Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Aktuell Kruppke: "Die Zeit in Freiburg hat mich geprägt"

Fußball - Eintracht Kruppke: "Die Zeit in Freiburg hat mich geprägt"

Für Eintrachts Kapitän Dennis Kruppke ist der Pokal in dieser Spielzeit wie eine Rundreise durch seine bisherige Profi-Laufbahn: In der ersten Runde waren die Braunschweiger Zweitliga-Fußballer bei seinem Heimatklub VfB Lübeck zu Gast, heute kommt der SC Freiburg zu Besuch.

Voriger Artikel
1:1! Eintracht tanzt weiter an der Spitze
Nächster Artikel
Die Eintracht will das Maximum rausholen

Zwischen den Fotos liegen acht Jahre: Dennis Kruppke 2004 im SC-Dress (l.) und 2012 im Eintracht-Trikot.

Bei den Breisgauern hatte der 32-Jährige seine bislang erfolgreichste Zeit, spielte unter Coach Volker Finke 54 Mal in der 1. Liga. Im Winter 2008 verließ er nach fünf Jahren den Klub, wechselte an die Hamburger Straße. „Ich hatte beim SC eine schöne Zeit, an die ich gerne zurückdenke“, so der Kapitän. „Die Jahre haben mich sehr geprägt und waren für meine weitere Karriere wichtig. Freiburg bot jungen Spielern tolle Möglichkeiten, um sich weiterzuentwickeln. Dass ich darüber hinaus in der Bundesliga spielen durfte, war super.“

Als Kruppke noch im Breisgau kickte, trainierte Christian Streich gerade die A-Jugend des SC - inzwischen ist der 47-Jährige der Chef. Mit Braunschweigs Sportlichem Leiter Marc Arnold spielte er einst gemeinsam für den Freiburger FC. Und er hat eine hohe Meinung von den Blau-Gelben: „Die Mannschaft hat viel Power und Disziplin. Wenn es nach 60 Minuten noch 0:0 steht, dann steht es nach 75 Minuten 1:0 für die Eintracht. Davon kann man ausgehen.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.