Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Interview mit Marc Arnold

Fußball – 2. Liga Interview mit Marc Arnold

Fünf Spieltage sind vorbei in der 2. Fußball-Bundesliga – Zeit für ein erstes Zwischenfazit. Eintracht Braunschweig steht als Aufsteiger mit Platz sechs bestens da. Was schon gut war und was es noch zu verbessern gibt, das verriet der Sportliche Leiter Marc Arnold im Gespräch mit der AZ/WAZ.

Voriger Artikel
Petersch: Lieberknecht hat Vertrauen
Nächster Artikel
Arbeitszeugnisse: Boland ist zweimal ganz vorn

Potenzial, um sich zu steigern: Körperlich können die Blau-Gelben (l. Domi Kumbela) noch zulegen.

Quelle: Photowerk (sp)

AZ/WAZ: Drei Siege, Platz sechs nach fünf Spielen: Sind Sie zufrieden mit dem Start?
Arnold: Wir sind sogar sehr zufrieden. Zehn Punkte sind nahezu optimal. Die 2. Liga ist zwar schneller, intensiver und athletischer als die 3. Liga, die Spieler haben sich aber schnell eingefunden.

AZ/WAZ: Hat Sie das im positiven Sinne überrascht?
Arnold: Wir hatten immer die Hoffnung, dass wir unsere Stärken mit in die neue Saison nehmen können. Die Mannschaft ist eingespielt, spielstark und schnell. Diese Hoffnung ist nun eingetreten. Dass es jedoch so gut läuft, damit konnten wir nicht rechnen. Trotzdem müssen wir aufpassen. Es kann noch viel passieren.

AZ/WAZ : Wo müssen sich die Spieler noch verbessern?
Arnold: Beim 1:1 gegen Aue haben wir gesehen, wie es in der Liga zur Sache gehen kann. Und das wird uns noch öfter erwarten. Aber daran kann die Mannschaft wachsen. Sie hat das Potenzial, sich zu steigern. Wir sind positiv gestimmt.

AZ/WAZ: Zu Hause gab es zuletzt drei Spiele ohne Sieg. Tut sich die Mannschaft auswärts leichter?
Arnold: Wenn man nur auf die Ergebnisse schaute, könnte man das denken. Aber wir haben gegen 1860 München und gegen Aue gut gespielt. Daher sehe ich das nicht so.

AZ/WAZ: Bis zum 31. August ist die Transferliste offen. Passiert noch etwas?
Arnold: Die Planungen gehen dahin, keine Verpflichtungen mehr zu tätigen. Wir suchen nicht aktiv nach Spielern, halten die Augen und Ohren aber natürlich offen.

AZ/WAZ: Wie stark erwarten Sie am Sonntag die Gäste aus St. Pauli?
Arnold: Sie haben ein gutes Umkehrspiel in die Offensive, dazu viele körperlich starke Spieler. Und sie legen eine gute Mentalität an den Tag.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.