Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Eintracht Braunschweig Eintracht will 1860 das Oktoberfest vermiesen
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig Eintracht will 1860 das Oktoberfest vermiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.09.2012
Wollen den nächsten Auswärtssieg: Damir Vrancic (r.) ist nach Knieproblemen wieder fit für Eintrachts morgige Partie beim Tabellensechsten 1860 München.

Zumal seine Spieler ordentlich Unterstützung aus Braunschweig bekommen: Gut 2500 blau-gelbe Fans begleiten ihre Mannschaft die 600 Kilometer in die bayerische Landeshauptstadt. „Die Spieler freuen sich darauf, dort auflaufen zu dürfen“, sagt Lieberknecht. Und: „Das hat man ihnen im Training angemerkt. Wir haben hochkonzentriert und intensiv trainiert. Jeder will einfach in den Kader.“

Die Auswahl ist groß, auch die zuvor angeschlagenen Deniz Dogan (Adduktoren-Verhärtung) und Damir Vrancic (Knieprobleme) können spielen. Gut möglich, dass es dennoch ein paar Änderungen in der Startelf gibt. Denn schon am Mittwoch geht‘s zu Hause gegen Duisburg weiter. „Daher werden wir vielleicht sanft rotieren“, sagt Lieberknecht. Und deshalb reisen die Blau-Gelben auch nicht wie üblich mit dem Bus zurück, sondern mit dem Flieger.

Der Spitzenreiter will beim Sechsten den sechsten Sieg in Folge einfahren und seine Position weiter festigen. „Mit einem Punkt wäre ich nicht unzufrieden“, erklärt Eintrachts Coach, „aber ich bin optimistisch, dass wir eine Siegchance haben.“ Und dennoch: Für Lieberknecht geht sein Team als Außenseiter in die Partie. „1860 ist der Favorit“, legt er sich fest. „Für den Münchner ist die Oktoberfest-Zeit ja die schönste des Jahres.“ Aber das will die Eintracht ändern...

tik