Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/ 9° Regenschauer
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Aus dem ersten Auswärtssieg in dieser Saison ist für Eintracht Braunschweig nichts geworden. Aber mit leeren Händen ist das Team von Henrik Pedersen auch nicht aus Würzburg heimgekehrt. Das sind die Noten für die Spieler nach dem 1:1.
Für den ersten Auswärtssieg in dieser Saison in der 3. Liga hat es nicht gereicht, aber ein 1:1 bei den formstarken Würzburger Kickers ist auch aller Ehren wert. Philipp Hofmann erzielt bei den Franken den Ausgleichstreffer. Die Gastgeber sind näher dran am Siegtreffer.
Der Vorletzte gastiert beim Tabellendritten - und dennoch rechnet sich Eintracht Braunschweig in der 3. Liga bei den Würzburger Kickers etwas aus. Nach dem 2:0 gegen Jena soll am Samstag (14 Uhr) in Würzburg der erste Dreier in der Fremd her. Mit dieser Startelf!
Nach den ersten drei Punkten am vergangenen Wochenende könnte die nächste Aufgabe für Eintracht Braunschweig kaum schwerer sein: Mit den Würzburger Kickers erwartet die Braunschweiger eine Mannschaft, die zuletzt viermal in Folge gewonnen hat. Trotzdem will Eintracht-Trainer Henrik Pedersen gegen die Kickers "den nächsten Schritt machen".
Der erste Sieg ist eingeheimst, die Erleichterung spürbar. Nach seiner Gala-Vorstellung gegen Jena ist der 19-jährige Yari Otto eine Option. Für ihn könnte Trainer Henrik Pedersen sogar das System gegen die Kickers aus Würzburg umstellen. 
Weil er nach dem Sieg gegen Jena profihaftes Verhalten und respektvollen Umgang vermissen ließ, wird Ahmet Canbaz fürs Erste nur noch mit der U23 der Braunschweiger Eintracht in der Oberliga trainieren. Trainer Henrik Petersen fand deutliche Worte für den Youngster, setzt aber auch auf die Selbsterkenntnis des 20-Jährigen.
Natürlich stand Yari Otto nach seinem Doppelpack und dem damit verbundenen ersten Dreier im Mittelpunkt. Die Erleichterung, dass es doch noch mit dem Siegen klappt, stand aber allen bei der Eintracht ins Gesicht geschrieben. 
2:0-Sieg: Eintracht Braunschweig hat den lang ersehnten ersten Sieg in der 3. Liga eingefahren. Yari Otto war der Mann des Tages. Alle Spieler in der Einzelkritik.
Die Fans von Eintracht Braunschweig atmen endlich durch. Im siebten Versuch gewinnen die Löwen durch zwei späte Tore von Yari Otto mit 2:0 gegen Carl Zeiss Jena.
Am Freitagabend (19 Uhr) geht es für Eintracht Braunschweig um vieles. Der Tabellenletzte der 3. Liga braucht dringend einen Sieg gegen den FC Carl Zeiss Jena, um nicht den Anschluss zu verlieren. Personelle Änderungen sind angesichts der jüngsten schwachen Auftritte wahrscheinlich - so würden die SPORTBUZZER-User gegen Jena aufstellen.
Anzeige