Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lupo: Auftakt einer langen Party-Nacht

Hallenfußball Lupo: Auftakt einer langen Party-Nacht

Feiern kann Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg! Nach dem Sieg am Samstag im Vorsfelder Eichholz wurde der WAZ-Cup mit Sekt gefüllt, machte die Runde unter den Spielern, Trainern und Betreuern. Anschließend ging es ins Restaurant La Fontana, um sich zu stärken.

Voriger Artikel
Das WAZ-Cup-Tor
Nächster Artikel
WAZ-Cup-Quali: Heute wird ausgelost!

Das war der Startschuss: Direkt nach Abpfiff des Finals bildeten die Lupo-Kicker einen Feierkreis, später wurde im La Fontana und in der Stadt gefeiert.

Quelle: Photowerk (bas)

Santina Curcuruto und Mario Mastreoni vom italienischen Restaurant am Rathausplatz tischten Spaghetti „Aglio e Oglio“, Tagliatelle mit Steinpilzen sowie diverse Pizzen auf. „Vielen Dank für diese Einladung!“, sagte Trainer Francisco Coppi in Richtung der beiden Gastronomen, die auch zum Unterstützerkreis des WAZ-Cups zählen. Dazu wurden alkoholfreie, aber auch einige hochprozentige Getränke getrunken.

Anschließend zog ein Großteil der Spieler noch weiter, während sich WAZ-Cup-Hauptsponsor Siggi Reich sowie Coppi und sein Co-Trainer Luciano Mileo auf den Heimweg machten. Schließlich stand am Sonntag das Turnier beim Goslarer SC auf dem Programm. Fast mit dem gleichen Team, das in Vorsfelde gewonnen hatte, schieden die Italiener in der zweiten Runde aus. „Einige meiner Jungs waren noch nicht so ganz frisch“, verriet Coppi mit einem Schmunzeln. „Aber nach so einem Sieg darf auch mal ein bisschen mehr gefeiert werden.“

Für Axel Diedrich, der mit der Volkswagen Sportkommunikation die Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft als weiterer Hauptsponsor seit Jahren unterstützt, war die 19. Auflage wieder eine gelungene Veranstaltung. „Die Stimmung auf den Rängen war ausgezeichnet, alles hat gepasst.“ Und: „Ich denke, mit Lupo/Martini haben wir in diesem Jahr auch einen verdienter Sieger gesehen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel