Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gibt es wieder eine Überraschung?

WAZ-Cup Gibt es wieder eine Überraschung?

Wer macht das Rennen um den WAZ-Cup 2014? Darf sich der VfR Eintracht als Überraschungssieger des Vorjahres zum zweiten Mal über den Sieg bei der Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft freuen? Zum Auftakt treffen die Kreuzheider heute (13 Uhr) auf Kreisliga-Spitzenreiter TSV Hehlingen.

Voriger Artikel
WAZ-Cup: Das ist die Hammergruppe!
Nächster Artikel
Es gilt: Heute steigt der WAZ-Cup 2014

Titelverteidiger: Der VfR Eintracht Nord hat 2014 eher Außenseiterchancen, von der siegreichen Mannschaft des Vorjahres sind nicht viele Akteure übrig geblieben.

Quelle: Photowerk (lei)

Nachdem es seit 1995 nur sechs Klubs geschafft hatten, sich in der Siegerliste einzutragen, folgte 2013 mit dem VfR Eintracht das siebte Team, das sich über den Titel freuen durfte. Zuvor durften neben Seriengewinner SSV Vorsfelde (1995 bis 1997, 2000, 2002, 2003 und 2011) nur Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg (2005, 2008, 2009), der VfB Fallersleben (1998, 2004), der VfL Wolfsburg II (2006, 2007), der FC Wolfsburg (2001, 2012) und die TSG Mörse (2010) den WAZ-Cup in die Höhe stemmen. Mörse gelang es bisher als einzigem Qualifikanten, den Titel zu holen.

Auch in diesem Jahr darf man auf das Abschneiden der Qualifikanten gespannt sein. Der FV Wespe Wolfsburg, der sich beim Turnier in Barnstorf im Endspiel mit 3:0 gegen den MTV Hattorf durchsetzte, schaffte bereits zum dritten Mal den Sprung ins Hauptfeld. Bei seinen bisherigen zwei Auftritten wusste der Kreisligist zu überzeugen, wurde 2010 Zweiter und erreichte ein Jahr später immerhin das Halbfinale. Der TSV Ehmen musste zwölf Jahre warten, um mal wieder beim WAZ-Cup dabei zu sein. Im Quali-Turnier in Brackstedt gab es einen 6:2-Endspielerfolg gegen den TSV Sülfeld, dabei konnte das Team von Spielertrainer Jens Stumpp spielerisch überzeugen.

„Wir dürfen uns bestimmt wieder auf ein spannendes Turnier freuen“, ist WAZ-Sportchef Andreas Pahlmann überzeugt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel