Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gastgeber wissen um „starke Konkurrenz“

WAZ-Cup Gastgeber wissen um „starke Konkurrenz“

Wer kann das zweite Ticket für den WAZ-Cup 2014 lösen? Fußball-Kreisklassist und Gastgeber SV Brackstedt trifft am Samstag (ab 13 Uhr in der Brackstedter Sporthalle) in der Gruppe A auf Ligakonkurrent DJK Wolfsburg sowie auf die Kreisligisten TSV Sülfeld und Atletico Wolfsburg.

Voriger Artikel
ESV will Top-Hinrunde krönen
Nächster Artikel
Erneutes Duell der Vorjahresfinalisten

Als Quali-Gastgeber natürlich den WAZ-Cup im Visier: Der SV Brackstedt (blaue Trikots).

„Wir haben eine starke Konkurrenz“, weiß SVB-Spielertrainer Thomas Kubis, der zumindest darauf hofft, die Gruppenphase zu überstehen. „Wir wollen versuchen, so gut wie möglich abzuschneiden“, verkündet der Coach.

Bei der Favoritensuche in Gruppe A tun sich die Trainer schwer. Auch Alexander Baumstark, Coach des TSV Sülfeld, ist sich unsicher, weiß nur: „Die Halle ist unberechenbar.“ Für ihn wäre die Qualifikation für das Hauptturnier eine große Sache. „Es gibt nichts Schöneres in Wolfsburg, als beim WAZ-Cup teilzunehmen“, meint Baumstark.

Der gleichen Meinung ist Atletico-Sportdirektor Massimo Bonafede, der hofft, dass die Italiener nach einigen Abgängen in der Winterpause (WAZ berichtete) noch eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen. Er verspricht: „Wir werden auf jeden Fall eine Mannschaft zusammen kriegen und sind super motiviert.“

Die Hauptsponsoren des WAZ-Cups: Sporthaus Reich, Volksbank Braunschweig-Wolfsburg, Privatbrauerei Wittingen, Skoda-Centrum Wolfsburg, Volkswagen Sportkommunikation.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel