Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wegen eines Neuseeland-Tests: VfL-Star droht Zwangspause

Frauenfußball Wegen eines Neuseeland-Tests: VfL-Star droht Zwangspause

Am Sonntag starten die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg in die Bundesliga-Rückrunde. Als Spitzenreiter reist das Team von Trainer Ralf Kellermann zum SC Freiburg. Bitter: Die Norwegerin Carolin Hansen droht auszufallen.

Voriger Artikel
Darum stirbt der Hallenpokal
Nächster Artikel
Das Aus für Hansen

Ob es reicht? Knieprobleme machen VfL-Star Caroline Hansen (l.) zu schaffen. Gestern wurde die Norwegerin erneut untersucht.

In der Länderspielpause musste Hansen mit ihrem Nationalteam in einem Testspiel gegen Neuseeland ran - und verletzte sich. „Sie musste auf einem ganz schlechten Kunstrasenplatz spielen“, ärgerte sich Wolfsburgs Coach, dass die technisch versierte Angreiferin mit Knieproblemen zurückkehrte. Deswegen stand sie im Bundesliga-Topspiel am Wochenende gegen Frankfurt auch nicht in der Startelf, wurde erst nach der Pause eingewechselt. Nach dem 2:0-Sieg gegen die Hessinnen machten sich die Schmerzen im Knie wieder bemerkbar. „Sie hat diese Woche bisher nicht trainieren können“, so Kellermann. Gestern gab es eine erneute Untersuchung, den Befund soll es heute geben. Kellermann: „Wir hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist.“

Der Coach wird heute das Training verpassen. Grund: Der Meistertrainer gehört der DFB-Kommission Frauen-Bundesliga an, in die er vor eineinhalb Jahren gewählt wurde. Heute geht es in der DFB-Zentrale in Frankfurt unter anderem um den Rahmenterminplan für die Spielzeit 2015/16.

Außer Verbandsfunktionären gehören neben Kellermann noch andere Klubvertreter der Kommission an - etwa die Manager Siegfried Dietrich (1. FFC Frankfurt) und Katrin Danner (Bayern München).

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball