Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
„War streckenweise einfach zu wenig!“

Frauenfußball-Bundesliga „War streckenweise einfach zu wenig!“

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihre Hausaufgaben gemacht, gegen Aufsteiger SC Sand mit 2:0 gewonnen und bleiben so weiter Spitzenreiter der Frauen-Bundesliga.

Voriger Artikel
Gegen Sand denkt Kellermann an Rotation
Nächster Artikel
Ein Pflichtsieg für den glanzlosen VfL

Der sitzt: Caroline Hansen erzielt das 1:0 beim 2:0-Erfolg des VfL gegen den SC Sand.

Quelle: cp24

„Wir haben die drei Punkte, haben zu Null gespielt, damit bin ich zufrieden“, meinte Ralf Kellermann. „Aber sonst war es mir streckenweise einfach zu wenig.“ So bemängelte der Coach, dass es bei zehn Eckbällen keinerlei Togefahr gab, dass weit über 20 Angriffe über die Außen nichts einbrachten.

Kritik gab es für die Japanierin Yuki Ogimi, trotz ihres Treffers zum 2:0 (Kellermann: „Sehenswert“). „Da blitzte ihr Können einmal richtig auf, aber insgesamt reicht es mir noch nicht, was sie zeigt. Da ist noch viel Luft nach oben“, stellte der Coach fest.

Lina Magull ärgerte sich, „dass wir nicht fünf oder sechs Tore erzielt haben. Da war mehr drin.“ Nationalspielerin Lena Goeßling war derweil nicht böse, dass sie trotz ihrer Einsätze beim Algarve-Cup gestern von Beginn an spielte.

Lauffreudig wie immer kurbelte sie mit Magull das VfL-Spiel an. „Ich fühle mich trotz der Länderspiele richtig fit.“ Das ist gut, denn am Sonntag (18 Uhr) geht es schon weiter - in der Champions League gegen Rosengard.

Fan-Sessel-Gewinnspiel:

Für das wichtige Champions-League-Spiel verlosen wir wieder zwei Plätze in den WAZ-Fan-Sesseln, VIP-Betreuung inklusive. Was Sie machen müssen? Einfach bis heute Mittag (12 Uhr) eine E-Mail mit dem Betreff „Fansessel“ an die Adresse gewinnspiele@waz-online.de schicken. Die Mail muss Ihren Namen, Ihre Anschrift und eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie tagsüber erreichbar sind. Unter allen Einsendern wird gelost, die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Pflichtsieg: Caroline Hansen, Verena Faißt, Lena Goeßling und der VfL schlugen gestern den SC Sand mit 2:0.

Pflichtsieg für Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg: In der vorgezogenen Partie gewann der deutsche Meister gestern vor 1340 Zuschauern gegen Aufsteiger SC Sand mit 2:0 (1:0). Die Tore erzielten Caroline Hansen und Yuki Ogimi.

mehr
Mehr aus VfL Frauenfußball