Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfL hat Heimrecht - Der Druck liegt bei Frankfurt

Frauenfußball Champions League VfL hat Heimrecht - Der Druck liegt bei Frankfurt

Englische Woche, Teil 3 für die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg: Nach den Punktspielen gegen Leverkusen (2:0) und Essen (3:1) steht das Highlight an: Im Champions-League-Halbfinale gastiert am Sonntag (19.15 Uhr, live auf Eurosport) der 1. FFC Frankfurt im AOK-Stadion. Und das unter gedrehten Vorzeichen.

Voriger Artikel
Wertvoller 3:1-Erfolg: VfL gewinnt in Essen
Nächster Artikel
„Diese Spiele sind Feiertage!“

Duell auf Augenhöhe erwartet: Babett Peter (l.) und der VfL spielen am Sonntag gegen den 1. FFC Frankfurt (r. Kerstin Garefrekes).

Quelle: imago sportfotodienst

Vor einigen Wochen noch hinkte der VfL hinter Platz zwei her, sah es so aus, als ob der Weg zur neuerlichen Champions-League-Quali nur über den Titel in diesem Wettbewerb führen würde. Nun dürfte für Frankfurt der Weg in die Champions League 2016/17 wohl nur noch über die Titelverteidigung in diesem Wettbewerb gehen.

In der Liga hat Wolfsburg schon vier Punkte Vorsprung auf den Dritten. Frankfurt hatte am Mittwoch eine unerwartete 0:2-Heimpleite gegen den SC Freiburg bezogen. Dass der Wolfsburger Sieg und die Frankfurter Niederlage Auswirkungen auf das Duell am Sonntag haben wird, glaubt VfL-Coach Ralf Kellermann nicht. „Wir sind durch diese Spiele jetzt nicht der Favorit“, ist der Trainer sicher. „Es wird eine Partie auf Augenhöhe.“

Personell waren die Frankfurterinnen gegen Freiburg geschwächt, die Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan (Wadenprellung) und Kerstin Garefrekes (Außenbandriss) fehlten. Garefrekes dürfte auch am Sonntag fehlen, bei Marozsan macht sich FFC-Coach Matt Ross Hoffnung auf einen Einsatz. Eine Entscheidung, ob die FFC-Spielmacherin auflaufen wird, soll morgen nach dem Frankfurter Abschlusstraining (19.15 Uhr) fallen.

Die Wolfsburgerinnen haben ihre letzte Trainingseinheit bereits um 11 Uhr im AOK-Stadion. Das Rückspiel findet am 1. Mai (15.15 Uhr) statt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball