Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Ass Mittag trifft doppelt beim deutschen 4:2

Frauenfußball: Länderspielsieg mit fünf VfLerinnen VfL-Ass Mittag trifft doppelt beim deutschen 4:2

Regensburg. Anja Mittag hat die deutsche Frauenfußball-Nationalelf zum 4:2 (2:0) gegen Österreich geführt. Die im Sommer zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg gewechselte Nationalspielerin hatte das deutsche Team vor 9500 Zuschauern in Regensburg mit ihren Treffern 47 und 48 in ihrem 174. Länderspiel mit 2:0 in Führung gebracht.

Voriger Artikel
DFB-Team: Goeßling sagt ab, Simic ist dabei
Nächster Artikel
4:2-Sieg! Anja Mittag trifft auch gegen die Niederlande

Zwei Tore: VfLerin Anja Mittag jubelt beim 4:2 gegen Österreich.

Quelle: Imago

VfL-Mittelfeldspielerin Julia Simic kam zu ihrem Nationalmannschafts-Debüt.

Neben Mittag machte auch Alexandra Popp vom VfL einen guten Eindruck, sie musste wieder einige schwere Fouls, teils ungeahndet, einstecken. Als sie in der 81. Minute im Strafraum weggerammt wurde, gab es aber den Pfiff - den fälligen Strafstoß verwandelte Lena Petermann zum 4:2-Endstand, das 3:2 hatte Ex-VfLerin Verena Faißt beim Heimdebüt von Trainerin Steffi Jones erzielt.

In der Abwehr machte Deutschland nicht immer einen stabilen Eindruck. Hier wirkte mit Babett Peter eine weitere VfLerin von Beginn an mit. Im Tor stand Teamkollegin Almuth Schult. Ohne Einsatz im ersten Länderspiel gegen Österreich blieb die sechste Wolfsburgerin im Aufgebot, Isabel Kerschowski.

Hinten nicht immer gut, im Vorwärtsgang klappte aber vieles. „Wir haben sehr viel ausprobiert, viel rotiert und dennoch schöne Tore herausgespielt. Wir können sehr glücklich sein mit diesem ersten Heimspiel“, urteilte eine zufriedene Popp.

  • Am Dienstag gibt es in Chemnitz ein weiteres Test-Länderspiel - Gegner sind die Niederlande (live um 16 Uhr in der ARD).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball