Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
TV-Star Elton feiert mit: Die Pokalparty der VfL-Frauen

Frauenfußball-Bundesliga TV-Star Elton feiert mit: Die Pokalparty der VfL-Frauen

Geschafft! Den ersten Titel in dieser Saison haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg eingesackt. Nach dem 4:2-Sieg im DFB-Pokalfinale war Party angesagt - mittendrin TV-Star Elton.

Voriger Artikel
Final-Spieltag live im TV
Nächster Artikel
Lob von Sanz und neue Autos

Von den Fans gefeiert: Die Pokal-Heldinnen des VfL Wolfsburg (2. v. l. Nilla Fischer mit dem Cup) am Samstag auf der Ehrenrunde in der VW-Arena.

Quelle: Gero Gerewitz

Elton, den meisten bekannt als Praktikant in Stefan Raabs Fernseh-Show „TV total“, ist bekennender Frauenfußball-Fan. Ursprünglich wollte der Fernsehstar, der von mehreren Benefiz-Veranstaltungen unter anderem VfL-Co-Trainerin Britta Carlson kennt, beim Finale auf der Tribüne sitzen. Doch zeitgleich fand in der Köln-Arena der deutsche Eisfußball-Pokal, den Raab zusammen mit Elton organisiert hatte, statt. Daher gab es ein Treffen erst am späten Abend.

Nach dem Pokaltriumph gab es ein gemeinsamen Essen im Hotel Pullmann, anschließend ging es für die Spielerinnen, später auch die Trainer und Betreuer in die Altstadt. Die meisten von ihnen waren in der Bar „Goldfinger“ im Kölner Friesenviertel, feierten ihren zweiten Pokalsieg nach 2013. Mittendrin Elton, der sich mit den Spielerinnen fotografieren ließ, aber auch viel über den Frauenfußball fachsimpelte. Unter anderem auch mit Wolfsburgs Betreuer Jörg „Kulle“ Schmidt, der jedoch vorzeitig die Pokalparty verließ.

Nicht ohne Grund, schließlich ging es um 9.30 Uhr pünktlich mit dem Bus Richtung Wolfsburg. Dort angekommen blieb den Spielerinnen sowie dem Trainer- und Betreuerstab nicht viel Zeit, denn in der Halbzeit-Pause des Bundesliga-Spiels des VfL gegen Hannover drehten sie eine Ehrenrunde, wurden von den Fans gefeiert. Mit dabei natürlich der Pokal, auf den in der Nacht zuvor nicht wie angekündigt Martina Müller (Alex Popp: „Sie darf mit ihm kuscheln“), sondern Betreuer Andreas Lemeter, der im Hotel geblieben war, aufgepasst hatte.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fraeunfußball-Bundesliga
Martina Müller: Wir sie nach dem Pokal auch noch einmal die Meisterschale in ihren Händen halten dürfen?

Den ersten Titel in dieser Saison haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg mit dem 3:0-Sieg im DFB-Pokalfinale gegen Turbine Potsdam eingetütet. Jetzt soll am Sonntag (14 Uhr) beim 1. FFC Frankfurt mit einem Sieg der Meistertitel her - eine Partie, die in den Medien für großes Interesse sorgt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus VfL Frauenfußball