Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Starke Serie und ein starkes Debüt

Fußball: DFB-Frauen Starke Serie und ein starkes Debüt

Für eine VfLerin hält die Zu-Null-Serie, eine andere gehörte zu den Top-Spielerinnen - und eine Ex-VfLerin machte ihre ersten Tore für die A-Nationalmannschaft: Das 7:0 der deutschen Fußballerinnen am Sonntag gegen die Türkei sorgte für viele strahlende Gesichter.

Voriger Artikel
VfLerinnen mit DFB-Auswahl auf EM-Kurs
Nächster Artikel
Kellermann: Bald soll er beim VfL verlängern

Klare Sache: Mit VfLerin Lena Goeßling (l.) gewann das DFB-Team 7:0 gegen die Türkei, die Ex-Wolfsburgerin Lina Magull (2. v. r.) traf doppelt.

In der EM-Quali-Partie in Sandhausen standen mit Torfrau Almuth Schult und Mittelfeldspielerin Lena Goeßling wie erwartet zwei VfLerinnen in der Startelf. Für Schult war es das vierte Spiel als offizielle neue Nummer 1 im DFB-Tor - und zum vierten Mal blieb sie ohne Gegentreffer. Mit Anna Blässe kam in der letzten halben Stunde eine weitere Wolfsburgerin zum Einsatz - und spielte in dieser kurzen Zeit auf der Außenbahn so stark auf, dass sie auf dfb.de als „Spielerin des Spiels“ vorgeschlagen wurde.

Ebenfalls auf der Vorschlagsliste: Ex-VfLerin Lina Magull, die ihr Debüt feierte und nach ihrer Einwechslung gleich zwei Treffer erzielte. Die 21-Jährige wurde vor dieser Saison vom VfL an den SC Freiburg ausgeliehen und steht noch bis 2018 in Wolfsburg unter Vertrag.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball