Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schweiz 5:1 - VfLerinnen jubeln

Frauenfußball Schweiz 5:1 - VfLerinnen jubeln

Jetzt zählt auch für die Schweizerinnen im Dress des VfL Wolfsburg nur noch die Fußball-Bundesliga, wo es am Sonntag (14 Uhr) mit dem Spiel gegen Turbine Potsdam weitergeht.

Voriger Artikel
So viele Wolfsburgerinnen wie noch nie auf EM-Kurs
Nächster Artikel
Muskelverletzung: Jetzt fällt auch Popp länger aus

Tor für die Schweiz: VfLerin Ramona Bachmann (l.) traf beim 5:1 gegen Tschechien.

Quelle: Imago

Aber am Dienstag komplettierten Ramona Bachmann, Noelle Maritz, Vanessa Bernauer und Lara Dickenmann mit den Eidgenossinnen eine tolle erste EM-Qualifikationshälfte, schlugen Tschechien mit 5:1 (4:0) - der vierte Sieg im vierten Qualispiel.

Bachmann traf zum 3:0, war mit Dickenmann eine der auffälligsten Akteurinnen auf dem Platz. Bachmann spielte genau wie Maritz durch, Bernauer wurde noch eingewechselt.

Weitere schöne Nachrichten vom heimischen Frauenfußball-Bundesligisten: U-20-Weltmeisterin Joelle Wedemeyer ist als Local Hero (sie stammt aus Braunschweig) das neue Gesicht des Girls Cup, der Landesmeisterschaft der D- und E-Juniorinnen. Wedemeyer löst als Schirmherrin Selina Wagner ab, die den VfL Richtung Freiburg verlassen hatte. Und: Anna-Lena Stolze vom VfL ist für die U-17-Nationalmannschaft berufen wurden, die vom 13. bis zum 17. Dezember in Duisburg mit Frankreich und England ein Turnier spielt. Paula Rößeling hält sich auf Abruf bereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball