Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rückspiel: Das VfL-Ziel heißt Reggio Emilia!

Champions League der Frauen: Rückspiel: Das VfL-Ziel heißt Reggio Emilia!

Das Ziel heißt Reggio Emilia! Im Halbfinal-Rückspiel beim 1. FFC Frankfurt wollen die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg am Sonntag (15.15 Uhr, live auf Eurosport) das Ticket für das Endspiel der Champions League buchen.

Voriger Artikel
VfL-Frauen: Zwei Titel sind noch drin
Nächster Artikel
Almuth Schult: „Ich stehe ja nicht umsonst da im Tor“

Klar im Vorteil: Zsanett Jakabfi (v.) und der VfL gastieren mit einem 4:0-Polster zum Rückspiel beim FFC (l. Peggy Kuznik).

Quelle: Imago

Die Voraussetzungen, um am 26. Mai in Italien dabei zu sein, sind bestens - denn das Hinspiel hatten Lena Goeßling und Co. ja bereits mit 4:0 gewonnen.

„Wir fahren voller Vorfreude, aber auch mit der nötigen Konzentration nach Frankfurt“, sagt VfL-Coach Ralf Kellermann. Voller Vorfreude, „weil wir uns mit dem 4:0 eine glänzende Ausgangsposition geschaffen haben“. Nötige Konzentration? „Weil wir von der ersten Minute auf dem Platz den Frankfurterinnen zeigen wollen, dass sie sich keine Hoffnungen machen müssen.“

Allerdings glaubt der VfL-Trainer nicht, dass Frankfurt das Erreichen des Endspiels in Reggio Emilia schon gänzlich aufgegeben hat: „Wir lassen uns nicht blenden!“ Auch wenn FFC-Manager Siegfried Dietrich meint, „es müsste ein Wunder passieren, mit diesem Ergebnis noch ins Finale zu kommen“.

Personell wird es laut Kellermann im Vergleich zum Hinspiel kaum Änderungen geben. Lara Dickenmann und Alexandra Popp, die beide mit leichten Blessuren Anfang der Woche etwas kürzertraten, sind wieder voll ins Training eingestiegen.

Am Freitag gibt es noch eine Übungseinheit am Elsterweg, dann geht es nach dem gemeinsamen Mittagessen Richtung Mainmetropole. Und das mit einer klaren Vorgabe des Trainers: „Wir wollen in Frankfurt gewinnen, das ist unser Ziel!“ Und: „Dann sind wir im Finale, und das ist unser großes Ziel.“ Und wie es ist, auch im Endspiel der Champions League erfolgreich zu sein, wissen die Wolfsburgerinnen, denn 2013 und 2014 hatten sie die europäische Königsklasse bereits gewonnen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball