Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Morgen letztes Spiel: VfL will an der Spitze überwintern

Frauenfußball Morgen letztes Spiel: VfL will an der Spitze überwintern

Der Abschied vom Stadion am Elsterweg kommt für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg immer näher. Morgen (14 Uhr) erwartet der Meister 1899 Hoffenheim zum letzten Punktspiel an der alten Wirkungsstätte. Mit einem Sieg wird das Team von Trainer Ralf Kellermann an der Bundesliga-Tabellenspitze überwintern.

Voriger Artikel
VfL: OB Mohrs ehrt ein Sextett
Nächster Artikel
Schult holt sich den Rekord

Noch einmal alles geben: Im letzten Bundesliga-Spiel vor Weihnachten empfängt der VfL (r. Babett Peter) 1899 Hoffenheim.

Quelle: imago sportfotodienst

„Wir wollen unsere glänzende Ausgangsposition ausbauen“, sagt Kellermann. Im Hinspiel taten sich die Wolfsburgerinnen noch etwas schwer, siegten durch ein Blitz-Eigentor der Hoffenheimerin Kristin Demann in der 2. Minute mit 1:0. „Da waren wir noch nicht bei 100 Prozent“, erinnert sich der VfL-Coach. „Das sieht jetzt schon wesentlich besser aus.“

Unterschätzen will Kellermann die Gäste aus dem Kraichgau, bei denen die Ex-Wolfsburgerin Martina Moser die Kapitänsbinde trägt, allerdings nicht. „Im Hinspiel hat Hoffenheim angedeutet, dass es eine gute Rolle in dieser Spielzeit einnehmen kann. Wie die Tabelle derzeit zeigt, konnten sie den Eindruck von damals auch bestätigen.“ Und: „Sie werden definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, ist Kellermann überzeugt.

Der Wolfsburger Trainer kann gegen Hoffenheim auf den gleichen Kader zurückgreifen, der vergangenen Sonntag beim 2:0-Sieg in Freiburg zur Verfügung stand. Von seinen Spielerinnen fordert Kellermann im letzten Punktspiel in diesem Jahr „Konzentration, Aggressivität, Laufbereitschaft und Körpersprache“ und fügt hinzu: „Wenn wir das zeigen, dann werden wir diese Partie gewinnen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball