Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit 3:0 in die Ligapause: VfL schlägt Hoffenheim

Frauenfußball-Bundesliga Mit 3:0 in die Ligapause: VfL schlägt Hoffenheim

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg sind Wintermeister. Im letzten Bundesligaspiel im Stadion am Elsterweg siegte das Team von Trainer Ralf Kellermann gegen 1899 Hoffenheim mit 3:0 (2:0). Die Treffer vor gut 1100 Zuschauern erzielten Lena Goeßling, Luisa Wensing und Martina Müller.

Voriger Artikel
Schult holt sich den Rekord
Nächster Artikel
Innenminister ehrt Wolfsburgs Team

Wintermeister: Der VfL Wolfsburg mit Vanessa Bernauer (l.) und Lena Goeßling (r.) siegte gegen Hoffenheim mit 3:0.

Quelle: Photowerk (bb)

In der Anfangsphase hatten die Wolfsburgerinnen gegen die tiefstehenden Gäste aus dem Kraichgau so ihre Probleme. Es schlichen sich auf dem glitschigen Platz ungewohnt viele Abspielfehler ein, die Hoffenheim mit der Ex-VfLerin Martina Moser als Kapitänin aber nicht nutzen konnte.

Nach einer Viertelstunde dann aber der erste Weckruf, als die Schweizerin Vanessa Bernauer nur die Latte traf. Nun klappte es besser, das Spiel lief nur noch in Richtung Gästetor. Goeßling, gestern auffälligste Wolfsburgerin, traf zur verdienten Führung, die Wensing nach einer Flanke von Goeßling per Kopf zum verdienten 2:0 erhöhte.

Nach dem Wechsel machte der VfL da weiter, wo er vor dem Pausentee aufgehört hatte. Müller sorgte nach einer Flanke von Wensing mit dem 3:0 für die Entscheidung.

Nach dieser sicheren Führung nahmen Goeßling und Co. ein wenig das Tempo heraus. Die Gäste kamen nun zu Möglichkeiten. So tauchte Sabine Stoller nach feinem Zuspiel von Moser allein vor VfL-Keeperin Almuth Schult auf, verzog aber aus 17 Metern kläglich. Wenig später prüfte Dora Zeller aus kurzer Distanz Schult, doch die Nationaltorhüterin hielt die Null fest. In der Schlussphase verwaltete Meister Wolfsburg den sicheren Vorsprung und stellte mit dem siebten Spiel in Folge ohne Gegentor einen neuen Bundesliga-Rekord auf.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball