Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Jakabfi stark, aber das VfL-Trio siegt

Frauenfußball: EM-Qualifikation Jakabfi stark, aber das VfL-Trio siegt

Györ. Ein Fußball-Leckerbissen war es nicht, das letzte EM-Qualifikationsspiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn: Mit drei Spielerinnen des VfL Wolfsburg aber ohne ihre Top-Stars gewann die DFB-Auswahl am Dienstag in Györ durch ein Eigentor von Viktoria Szabo mit 1:0 (1:0) - das Hinspiel war noch 12:0 ausgegangen!

Voriger Artikel
Pause für Goeßling und Kerschowski
Nächster Artikel
Top-Spiel: Pokalsieger gastiert beim Meister

Einmal durfte gejubelt werden: Die DFB-Auswahl mit Babett Peter (l., verdeckt) und Anja Mittag siegte mit 1:0.

Quelle: imago sportfotodienst

Während ihre Klubkolleginnen Lena Goeßling und Isabel Kerschowski nach dem 4:0-Sieg in Russland am vergangenen Freitag schon abgereist waren, standen vom VfL Anja Mittag, Babett Peter und Anna Blässe in der Startelf.

Mittag war wie schon gegen Russland Kapitänin, wurde zur Pause ausgewechselt. Peter feierte ihre 100. Länderspiel, Blässe war auf der linken Seite auffälligste Wolfsburgerin im deutschen Team. Die beste VfLerin spielte derweil für Ungarn: Zsanett Jakabfi setzte Akzente, hätte per Hinterkopf fast für den Ausgleich gesorgt. „Wir haben uns zwar keine richtige Chance erarbeitet, aber ich bin mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden“, so Jakabfi nach dem Abpfiff.

Die DFB-Elf hat durch das 1:0 das Ticket für die EM 2017 in den Niederlanden ohne Punktverlust und ohne Gegentor (!) gelöst.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball