Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Immer wieder Schwedinnen: VfL trifft auf gute Bekannte

Frauenfußball-Bundesliga Immer wieder Schwedinnen: VfL trifft auf gute Bekannte

Und wieder eine Mannschaft aus Schweden! In der Champions League der Frauen bekommt es der VfL Wolfsburg bereits zum dritten Mal mit einem Klub aus dem Norden Europas zu tun.

Voriger Artikel
VfL: Kellermann warnt vor Marta
Nächster Artikel
Für den VfL wird‘s ein echter Härtetest

2014 für Tyresö gegen den VfL: Marta (l.).

Nach LdB FC Malmö im Achtelfinale und Tyresö FF in der CL-Saison 2013/14 geht es jetzt gegen den FC Rosengard. Interessant: Der morgige Gegner ist der Nachfolgeverein von Malmö, etliche Spielerinnen, die damals gegen den VfL mit 1:3 und 1:2 verloren, stehen im Rosengard-Kader. Auch Spielerinnen von Tyresö - der Klub musste nach der 3:4-Niederlage im CL-Finale gegen Wolfsburg Insolvenz anmelden - laufen jetzt für Rosengard auf . Wie der brasilianische Superstar Marta und die Norwegerin Line Roddik Hansen.

Wolfsburgs Schwedin Nilla Fischer kennt noch viele Spielerinnen des FC Rosengard. Von 2003 bis 2011 war die VfL-Abwehrchefin in Malmö aktiv. „Zu einigen habe ich noch regelmäßigen Kontakt“, berichtet die 30-jährige Innenverteidigerin. „Aber jetzt vor dem Spiel haben wir nicht mehr telefoniert.“ Und wie sieht die 123-fache schwedische Nationalspielerin die Chancen für ihren jetzigen Klub? „Die Chancen stehen 50:50. Ich hoffe aber, dass wir am Ende den Sprung ins Halbfinale schaffen.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Bundesliga
Alte Bekannte: Im November 2013 warf der VfL (M. Noelle Maritz) den Rosengard-Vorgängerklub Malmö (l. Ramona Bachmann) raus.

Morgen zählt‘s: Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg wollen im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Rosengard den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Die Partie gegen den schwedischen Meister wird um 18 Uhr im AOK-Stadion angepfiffen.

mehr
Mehr aus VfL Frauenfußball