Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der letzte kleine Schritt nach Europa

Frauenfußball-Bundesliga Der letzte kleine Schritt nach Europa

Mit einem Sieg gegen den 1. FC Köln wollen sich die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg am Montag (14 Uhr) aus dieser Bundesliga-Saison verabschieden – und damit den zweiten Tabellenplatz hinter Meister Bayern München endgültig sichern.

Voriger Artikel
Heftig! VfL-Frauen kassieren eine 0:4-Pleite
Nächster Artikel
VfL wieder in der Königsklasse!

Lass Dich umarmen: VfL-Youngster Ewa Pajor (M.) gratuliert Isabel Kerschowski (2. v. r.) zu ihrem Treffer im Hinspiel gegen den 1. FC Köln.

Quelle: imago sportfotodienst

Vergangenen Sonntag bei der 0:4-Pleite in Potsdam hat das Team von Trainer Ralf Kellermann den ersten Matchball vergeben, jetzt soll gegen die als Absteiger feststehenden Kölnerinnen das Mindestziel Platz zwei gesichert werden. „Die Liga ist unser Kerngeschäft, daher ist die Partie am Montag für uns von großer Bedeutung“, betont Kellermann – um als Zweiter auch im kommenden Jahr in der Champions League vertreten zu sein.

Der VfL-Coach erwartet am Montag eine konzentrierte Leistung von seiner Elf. „Nach den Trainingseindrücken dieser Woche ist mir nicht bange, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden, und gewinnen“, so der Coach. „Wir werden viel Ballbesitz haben und brauchen eventuell Geduld“, nimmt der Trainer an. Und erinnert sich dabei an das Hinspiel in Köln, als nach der 1:0-Pausenführung erst in der Schlussviertelstunde der standesgemäße 3:0-Erfolg (Tore durch Caroline Hansen, Elise Bussaglia und Isabel Kerschowski) zustande kam. „Wir haben es jetzt selber in der Hand!, alles klar zu machen.“ Dennoch will der Coach die Gäste nicht unterschätzen, die zuletzt gegen Jena und gegen Potsdam gewonnen haben. „Da haben sie befreit aufgespielt, werden das auch gegen uns versuchen.“

Bis auf die Langzeitverletzten kann Kellermann auf alle Spielerinnen bauen. Einzig hinter Lena Goeßling steht noch ein kleines Fragezeichen. Die Nationalspielerin, in Potsdam mit einer Fußverletzung kurz nach der Pause ausgewechselt, hat diese Woche noch nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. Kellermann: „Ob ein Einsatz möglich ist, entscheidet sich erst beim Abschlusstraining am Sonntag.“ Kellermann hofft am Montag auf eine große Kulisse, auf lautstarke Unterstützung. „Das hat sich die Mannschaft verdient.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball