Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Champions League: VfL siegt 2:1 bei Chelsea

Frauenfußball Champions League: VfL siegt 2:1 bei Chelsea

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg sind mit einem Sieg ins Achtelfinale der Champions League gestartet. Am Mittwoch gewann die Elf von Trainer Ralf Kellermann beim englischen Meister FC Chelsea mit 2:1 (1:0). Kurios: Zwei Eigentore sorgten für das zwischenzeitliche 1:1, den VfL-Siegtreffer erzielte die eingewechselte Caroline Hansen.

Voriger Artikel
Kellermann: Warnung vor den Chelsea-Ladies
Nächster Artikel
Schonung für Popp und Co.: Große Auswahl gegen Chelsea

VfL-Jubel in Chelsea: Siegtorschützin Caroline Hansen ist im Pulk ihrer Mitspielerinnen verschwunden.

Quelle: Imago

Das ging richtig gut los für die Wolfsburgerinnen: Einen Freistoß von Lena Goeßling köpfte die mit nach vorn geeilte Innenverteidigerin Babett Peter vor die Füße von Claire Rafferty, die den Ball ins eigene Netz bugsierte - 1:0 für den VfL. Mit dieser frühen Führung im Rücken bestimmte das Kellermann-Team über weite Strecken das Geschehen, die Gastgeberinnen kamen nur selten vor das VfL-Tor. Und wenn, war Torhüterin Merle Frohms, die für die verletzte Nationalkeeperin Almuth Schult zwischen den Pfosten stand, zur Stelle.

Nach dem Wechsel versuchten sich die Gastgeberinnen etwas vom Wolfsburger Druck zu lösen. Nach einem Foulspiel von Alexandra Popp wurde der Freistoß der Südkoreanerin Soyun Ji von Peter mit dem Kopf unhaltbar für Frohms zum Ausgleich ins VfL-Tor befördert. Nach dem Ausgleich wurde es streckenweise hektisch, Chelsea wollte unbedingt noch mehr. Aber auch VfL-Coach Kellermann war mit dem 1:1 nicht zufrieden, brachte mit Hansen frischen Schwung in die Partie. Ein Wechsel, der sich auszahlen sollte, denn die Norwegerin machte nach schönem Solo den 2:1-Sieg perfekt. Am kommenden Mittwoch (16 Uhr) steigt dann in Wolfsburg das Rückspiel.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball