Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
4:0! Deutschland siegt mit fünf VfLerinnen

Frauenfußball: EM-Qualifikation 4:0! Deutschland siegt mit fünf VfLerinnen

Moskau. Verdienter Sieg für die Frauenfußball-Nationalmannschaft in Russland: In der EM-Quali siegte Deutschland in Moskau mit 4:0 (3:0). Am frühen Führungstreffer war das VfL-Duo Lena Goeßling und Anja Mittag beteiligt. Außerdem standen vom Wolfsburger Bundesligisten Isabel Kerschowski und Babett Peter in der Startelf, Anna Blässe wurde eingewechselt.

Voriger Artikel
Premiere für Jones, Neustart für Goeßling
Nächster Artikel
Pause für Goeßling und Kerschowski

Stand in der Startelf: Wolfsburgs Isabel Kerschowski (l.) und Deutschland gewannen beim Debüt der neuen Nationaltrainerin Steffi Jones (kl. Bild) in Russland mit 4:0.

Quelle: Evgeny Feldman

Das Spiel war noch nicht mal drei Minuten alt, da zappelte der Ball schon im russischen Tor. Nach einer Ecke der Ex-Wolfsburgerin Verena Faißt (Bayern München) waren Goeßling und Mittag mit dem Kopf am Ball, letztlich sprang das Leder aber vom Rücken einer Russin zum 1:0 ins Tor.

Und die Deutschen setzten gegen die überforderten Gastgeberinnen sofort nach. Wiederum Faißt bereitete mit einer präzisen Flanke das 2:0 durch Leonie Maier (München) vor. Und beim 3:0 durch die Frankfurterin Kathrin Hendrich war Kerschowski, die als Verteidigerin viel für die Offensive tat, Flankengeberin. Noch vor der Pause hätten Mittag, die erstmals Kapitänin war, und Goe-ßling das Ergebnis in die Höhe schrauben können, sie verpassten das Tor aber knapp.

Nach dem Wechsel schaltete die DFB-Elf einen Gang zurück. Nach gut einer Stunde war der Arbeitstag für Goeßling beendet, für Kerschowski kam später ihre Klubkollegin Blässe aufs Feld. Lediglich Torhüterin Almuth Schult blieb auf der Bank. Für den Schlusspunkt sorgte die eingewechselte Freiburgerin Lena Petermann, die beim Debüt der Nationaltrainerin Steffi Jones zum 4:0 traf.

Bereits vor dem Spiel war Deutschland für die EM 2017 in den Niederlanden qualifiziert gewesen. Am Dienstag steht die letzte Partie der EM-Quali in Ungarn an.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball