Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
1:2-Pleite gegen Kanada mit fünf VfLerinnen

Olympia: Fußball 1:2-Pleite gegen Kanada mit fünf VfLerinnen

Brasilia. Alle fünf Wolfsburgerinnen spielten mit - und waren am Ende enttäuscht. Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft verlor am Dienstagabend ihr drittes und letztes Olympia-Gruppenspiel mit 1:2 gegen Kanada.

Voriger Artikel
Hansen verlängert Vertrag beim VfL Wolfsburg bis 2018
Nächster Artikel
Alle sieben VfLerinnen sind weiter

Gegen Kanada in der DFB-Startelf: VfLerin Babett Peter.

Sie beendete die Vorrunden-Gruppe dennoch knapp auf Rang zwei (ein Tor besser als Australien) und steht damit im Viertelfinale.

Mit Lena Goeßling und Babett Peter standen zwei VfLerinnen erstmals beim Olympia-Turnier in der Startelf, außerdem waren Torfrau Almuth Schult und Isabel Kerschowski von Beginn an dabei. Alexandra Popp, die zuvor ein gutes Turnier gespielt hatte, wurde wegen drohender Gelb-Sperre zunächst geschont, kam aber in der 70. Minute ins Spiel - und scheiterte mit einem Kopfball in der Nachspielzeit nur knapp.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Frauenfußball