Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Frauenfußball
Frauenfußball-Bundesliga: VfL Wolfsburg
Sie wollen weiterhin jubeln: Zuletzt hatten die VfL-Frauen das Spitzenspiel bei den Bayern gewonnen, am Samstag folgt die Pflichtaufgabe gegen Duisburg.

Wolfsburg. Das famose 2:1 bei Meister Bayern München in den Gliedern, das Champions-League-Duell am Mittwoch bei Chelsea London im Blick - und zwischen diesen Highlights erwarten die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg den kleinen Aufsteiger MSV Duisburg, der am Samstag (14 Uhr) im AOK-Stadion gastiert.

mehr
Frauenfußball: VfL Wolfsburg
Fällt vorerst aus: VfL-Spielerin Ramona Bachmann.

Wolfsburg. Gerade sah es so aus, als sei die Personalsituation bei den Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg so gut wie lange nicht mehr, da gibt es schlechte Nachrichten: Ramona Bachmann fällt für unbestimmte Zeit aus.

mehr
Frauenfußball: VfL Wolfsburg
Frauenfußball-Bundesliga: Nach dem 2:1 bei den Bayern erwartet der VfL am Samstag Duisburg

München/Wolfsburg. Der Wiesn-Besuch, mit dem die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg am Sonntag ihren Top-Spiel-Sieg bei Bayern München feierten, war zünftig, aber kurz. Gut drei Stunden nach der Ankunft ging‘s gesittet zurück ins Hotel.

mehr
Frauenfußball: VfL Wolfsburg
So sehen Siegerinnen aus: Der VfL (v. l. Sarah Gunnarsdottir, Lara Dickenmann, Caroline Hansen, Lena Goeßling, Zsanett Jakabfi und Alexandra Popp) bejubelte am Sonntag ein 2:1 im Spitzenspiel beim FC Bayern.

München. Drei Punkte im Top-Spiel bei den Bayern sind ja schon Belohnung genug - aber als Trainer Ralf Kellermann nach dem Abpfiff seinen Spielerinnen verriet, dass sie jetzt aufs Oktoberfest dürfen, brach noch einmal großer Jubel aus. Oans, zwoa, g‘wonna! Oder auf Hochdeutsch: Ein Tor (durch Lara Dickenmann), ein zweites (durch Alex Popp) - und dann hatten Wolfsburgs Bundesliga-Spielerinnen das Ding gewonnen!

mehr
Frauenfußball-Bundesliga
Gemeinsam zu Gold: Der deutsche Olympia-Kader, der in Rio den Turniersieg feierte war reichlich mit Spielerinnen aus Wolfsburg und München bestückt.

München. Gipfeltreffen in der Frauenfußball-Bundesliga: Am Sonntag um 14 Uhr trifft der deutsche Meister Bayern München auf den deutschen Pokalsieger VfL Wolfsburg. Die Partie, die live auf Sport 1 übertragen wird, ist ein Stelldichein von Nationalspielerinnen aus 13 Ländern - und lädt ein zu imposanten Zahlenspielereien...

mehr
Frauenfußball-Bundesliga
Durchsetzungsvermögen ist gefragt: Am Sonntag gastiert Lena Goeßling (r.) mit dem VfL in München.

Wolfsburg. Topspiel in der Frauenfußball-Bundesliga: Am Sonntag (14 Uhr, live auf Sport 1) muss DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg beim deutschen Meister Bayern München antreten. Obwohl beide Teams nach zwei Spielen mit jeweils vier Punkten auf Platz drei und vier liegen, ist diese Partie das Gipfeltreffen im deutschen Frauenfußball.

mehr
Frauenfußball: EM-Qualifikation
Einmal durfte gejubelt werden: Die DFB-Auswahl mit Babett Peter (l., verdeckt) und Anja Mittag siegte mit 1:0.

Györ. Ein Fußball-Leckerbissen war es nicht, das letzte EM-Qualifikationsspiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn: Mit drei Spielerinnen des VfL Wolfsburg aber ohne ihre Top-Stars gewann die DFB-Auswahl am Dienstag in Györ durch ein Eigentor von Viktoria Szabo mit 1:0 (1:0) - das Hinspiel war noch 12:0 ausgegangen!

mehr
Frauenfußball
In Ungarn nicht dabei: VfL-Nationalspielerin Lena Goeßling.

Moskaus/Györ. Am Sonntag steigt das Spitzenspiel der Frauenfußball-Bundesliga: Bayern München gegen den VfL Wolfsburg. Spielerinnen beider Teams sind gerade mit der Nationalmannschaft unterwegs - VfL-Trainer Ralf Kellermann war darum sauer, weil nach der Rückkehr der Nationalspielerinnen nur wenig Zeit zur Vorbereitung aufs Top-Spiel bleibt.

mehr
Frauenfußball: EM-Qualifikation
Stand in der Startelf: Wolfsburgs Isabel Kerschowski (l.) und Deutschland gewannen beim Debüt der neuen Nationaltrainerin Steffi Jones (kl. Bild) in Russland mit 4:0.

Moskau. Verdienter Sieg für die Frauenfußball-Nationalmannschaft in Russland: In der EM-Quali siegte Deutschland in Moskau mit 4:0 (3:0). Am frühen Führungstreffer war das VfL-Duo Lena Goeßling und Anja Mittag beteiligt. Außerdem standen vom Wolfsburger Bundesligisten Isabel Kerschowski und Babett Peter in der Startelf, Anna Blässe wurde eingewechselt.

mehr
Frauenfußball
Zurück in der DFB-Startelf: Die VfLerin Lena Goeßling tritt heute mit der Nationalmannschaft in Russland an.

Khimki. Premiere für die neue Fußball-Bundestrainerin: Steffi Jones sitzt heute beim EM-Qualifikationsspiel in Khimki vor den Toren Moskaus gegen Russland (18 Uhr/ARD) erstmals in verantwortlicher Position auf der Bank. Ihre Premiere soll für eine Wolfsburgerin ein Neustart sein: VfL-Mittelfeld-Ass Lena Goeßling will ihren Stammplatz in der DFB-Auswahl zurück.

mehr
Frauenfußball
Neue Aufgabe: VfL-Neuzugang Anja Mittag ist bei den kommenden Länderspielen Kapitänin des DFB-Teams.

Frankfurt. Anja Mittag vom VfL Wolfsburg ist neue Spielführerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft - allerdings erst einmal nur vorläufig. Das gab die neue Bundestrainerin Steffi Jones am Mittwoch bekannt.

mehr
Frauenfußball-Bundesliga
In der Bundesliga angekommen: Sara Gunnarsdottir. Schon in Malmö (kl. Bild) spielten die VfLerinnen Mittag, Bachmann und Gunnarsdottir (v. l.) erfolgreich zusammen.

Wolfsburg. Sara Björk Gunnarsdottir ist keine Frau für lange Anläufe. Interview auf Deutsch? „In zwei Wochen versuchen wir‘s“, meinte sie nach dem Spiel am Sonntag gegen Leverkusen lachend, „mit dem Druck komme ich klar.“

mehr