Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VfL Frauenfußball
Frauenfußball: VfL gibt die Schweizerin frei
Gastspiel vorzeitig beendet: Ramona Bachmann wechselt von Bundesligist VfL Wolfsburg zu Chelsea London.

Blitzwechsel! Ramona Bachmann wird Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg verlassen. Die Nationalspielerin der Schweiz wechselt Anfang Januar zum englischen Vizemeister Chelsea London, wurde dort am Dienstag bereits offiziell als Neuzugang vorgestellt.

mehr
Fußball – DFB-Pokal der Frauen
Der erlösende Treffer: Anja Mittag hebt den Ball zur Wolfsburger 1:0-Führung ins Tor:

Das war ein hartes Stück Arbeit: Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg mühte sich mit einem mageren 2:0-(0:0)-Sieg gestern beim Zweitligisten Arminia Bielefeld ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Tore für den Titelverteidiger erzielten Anja Mittag und Ewa Pajor.

mehr
Frauenfußball: VfL Wolfsburg im DFB-Pokal in Bielefeld
Angeschlagen: Isabel Kerschowski zog sich beim Länderspiel gegen Norwegen einen Wadenverletzung zu.

Die Mission Titelverteidigung sollte heute (19 Uhr) fortgesetzt werden. Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg gastiert in der 3. Runde des DFB-Pokals beim Zweitligisten Arminia Bielefeld. Alles andere, als der Einzug ins Viertelfinale, wäre für den Vorjahresgewinner einen riesige Überraschung.

mehr
Frauenfußball-Nationalelf spielt 1:1 gegen Norwegen
Eine von sechs Wolfsburgerinnen: Auch Alexandra Popp (r.) stand gegen Norwegen in der deutschen Startelf.

So viele Spielerinnen des VfL Wolfsburg standen noch nie in der Startelf bei einem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft! Sechs aktuelle, eine ausgeliehene und dazu noch eine ehemalige Wolfsburgerin waren Teil der Anfangsformation für das Testspiel am Dienstag gegen Norwegen.

mehr
Frauenfußball – Champions League
Keine guten Erinnerungen: Das Champions-League-Endspiel im Mai verlor der VfL (l. Nilla Fischer, v. Almuth Schult, r. Isabel Kerschowski) nach Elfmeterschießen gegen Lyon, das Ada Hegerberg in dieser Szene in Führung brachte. Im Viertelfinale kommt‘s jetzt zur Revanche.

Ausgerechnet der Titelverteidiger! Im Viertelfinale der Champions League kommt es zur Neuauflage des vergangenen Finales, Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg trifft im März auf Olympique Lyon. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon.

mehr
Frauenfußball
Neuer Look: VfL-Kapitänin Nilla Fischer (l., mit Gattin Maria Michaela) überraschte bei der Gala in Stockholm.

Stockholm/Port Moresby. Da schau her! Nilla Fischer, schwedische Fußball-Nationalspielerin des VfL Wolfsburg, überraschte und begeisterte jetzt mit neuer Frisur bei der schwedischen Fußball-Gala in Stockholm, ähnelte ein wenig Popstar Pink. Fußballerin des Jahres wurde sie aber nicht.

mehr
Frauenfußball-Bundesliga
Olympiasiegerin Popp bleibt bis 2019 in Wolfsburg

Der deutsche Frauenfußball-Vizemeister VfL Wolfsburg hat eine weitere Leistungsträgerin langfristig an den Verein gebunden. Olympiasiegerin Alexandra Popp (25) hat ihren im Sommer 2018 auslaufenden Vertrag beim DFB-Pokalsieger vorzeitig um ein Jahr verlängert.

mehr
Frauenfußball-Bundesliga
Babett Peter verlängert in Wolfsburg

Fußball-Olympiasiegerin Babett Peter hat ihren Vertrag beim VfL Wolfsburg bis 2020 verlängert. Die Defensiv-Spezialistin war 2014 vom 1. FFC Frankfurt nach Niedersachsen gewechselt und hat seither 80 Pflichtspiele für die Grün-Weißen absolviert.

mehr
Frauenfußball: Champions League
Im Viertelfinale darf‘s gern wieder der FCB sein: Der VfL (r. Nilla Fischer) bezwang Barcelona schon 2014.

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg überwintern wieder einmal in der Champions League: Durch die beiden Siege (5:1 und 3:0) gegen den schwedischen Dritten Eskilstuna United hat die Mannschaft von Trainer Ralf Kellermann das Viertelfinale des europäischen Wettbewerbs erreicht.

mehr
Frauenfußball – Champions League
Und schon wieder schlägt‘s ein: Vanessa Bernauer (teils verdeckt) trifft zum 3:0-Endstand für den VfL gegen Eskilstuna.

Wie erwartet, haben sich die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg fürs Champions-League-Viertelfinale qualifiziert. Nach dem 5:1-Erfolg im Hinspiel in Eskilstuna ließen die Wolfsburgerinnen heute einen 3:0-(1:0)-Heimsieg folgen. Die Tore erzielten Lara Dickenmann, Zsanett Jakabfi und Vanessa Bernauer.

mehr
Achtelfinal-Rückspiel

Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg sind ohne Probleme ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Der Bundesligist siegte im Achtelfinal-Rückspiel gegen den schwedischen Clubs Eskilstuna United mit 3:0 (1:0).

mehr
Frauenfußball: Champions League
Auf dem Sprung ins Viertelfinale: Alexandra Popp (hier bei ihrem Tor zum 5:1 im Hinspiel) und der VfL wollen am Donnerstag im Rückspiel gegen Eskilstuna den Einzug in die Runde der letzten Acht perfekt machen.

Am Donnerstag (18 Uhr, live auf Eurosport) wollen die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg im heimischen AOK-Stadion ins Viertelfinale der Champions League einziehen. Mit dem 5:1-Hinspielsieg bei Eskilstuna United hat das Team von Trainer Ralf Kellermann den Grundstein gelegt, geht als Favorit ins Rückspiel gegen die Schwedinnen.

mehr