Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zweimal Oparanozie: VfL II siegt mit 3:0

Frauenfußball - 2. Liga Zweimal Oparanozie: VfL II siegt mit 3:0

Endlich wieder gewonnen: Die Zweitliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg II fuhren nach zuletzt zwei Pleiten am Sonntag beim Magdeburger FFC einen 3:0-(1:0)-Sieg ein. Mit dabei: Nationalspielerin Josephine Henning, die nach ihrer Verletzungspause Spielpraxis sammeln konnte. Stark: Desire Oparanozie, die zwei Treffer beisteuerte.

Voriger Artikel
Klare Pleite für Hattorf
Nächster Artikel
Sieben Medaillen für TV-Jahn-Trio

Doppelt erfolgreich: Desire Oparanozie erzielte zwei Tore beim 3:0 des VfL II in Magdeburg.

Das Team von Trainer Stephan Lerch machte von Beginn an Druck, Jasmin Sehan traf zunächst nur die Latte, ehe Oparanozie nach Zuspiel von Melissa Thiem den Führungstreffer markierte.

Auch nach dem Wechsel blieb Wolfsburg am Drücker, Andrea Wilkens traf aus 25 Metern per Bogenlampe zum 2:0 erzielte, Oparanozie machte mit dem 3:0 alles klar.

Trainer Lerch war zufrieden: „Wir sind von Anfang an gut in die Partie gegangen, es war zu spüren, dass unsere Mannschaft weiß, was sie will.“ Mit diesem Sieg hat sich der VfL II am SV Meppen vorbeigeschoben und liegt mit 13 Punkten auf Rang vier.

VfL: Frohms - Brandenburg, Henning, Marxkord, Wedemeyer - Knopp (76. Rathmann), Wilkens, Thiem, Freimuth (66. Fiebig) - Sehan, Oparanozie (80. Effinghausen).

Tore: 0:1 (32.) Oparanozie, 0:2 (51.) Wilkens, 0:3 (57.) Oparanozie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel