Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zwei Siege: SV Sandkamp ist Tabellenführer

Tischtennis-Bezirksoberliga Zwei Siege: SV Sandkamp ist Tabellenführer

Der SV Sandkamp übernahm mit zwei Siegen die Tabellenführung in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren. Der Post-SV Wolfsburg überraschte mit einem 8:8 gegen Meine.

Voriger Artikel
Neuhaus unterstreicht Ambitionen
Nächster Artikel
Tischtennis-Freunde wehren Fehlstart ab

Stark gepunktet: Uwe Bertram landete mit dem SV Sandkamp zwei Siege, das Team übernahm die Spitze der Bezirksoberliga.

MTV Vollbüttel - TSV Meine 3:9 (14:29 Sätze). Bei Meine gab Nachwuchstalent Tom-Patrick Mayer seinen Einstand, der in der letzten Serie noch für den TSV in der Jungen-Niedersachsenliga aufgeschlagen hatte. Neuling Vollbüttel blieb bis zum 3:5 auf Tuchfühlung.

MTV-Zähler: Geisler/Franzus, Schäder, Steffens.

TSV-Zähler: Haense/Kraft, Lippe/Oelmann, Haense (2), Kraft, Breselge (2), Lippe, Oelmann.

Post-SV Wolfsburg - TSV Meine 8:8 (31:35). Meine führte bereits mit 8:6, doch Post kämpfte sich auf 7:8 heran. Sehr gut führte sich Post-Neuzugang Lukasz Chmielewski (TTC Borussia Spandau) ein, der beide Spitzeneinzel gegen Michael Kraft und Michael Haense durchbrachte. Zudem überraschte Volker Kiekenap mit einem 13:11 im fünften Satz gegen Haense. Im Schlussdoppel retteten Volker Kiekenap/Mykhailo Futorian durch ein 11:8 im Entscheidungssatz gegen Haense/Kraft den unerwarteten Punkt.

Post-Zähler: Chmielewski/Buka, V. Kiekenap/Futorian, Chmielewski (2), V. Kiekenap, Buka, Kruse, M. Kiekenap.

TSV-Zähler: Breselge/Mayer, Lippe/Oelmann, Kraft, Breselge (2), Lippe, Oelmann (2).

Germania Helmstedt - Post-SV Wolfsburg 9:7 (37:29). Direkt nach dem Spiel gegen den TSV Meine bestritt Post die Partie in Helmstedt, bei der sich zudem Alexander Buka verletzte und sein zweites Einzel abschenken musste. Post führte noch mit 7:4, zeigte dann aber Ermüdungserscheinungen. Im Schlussdoppel konnten Volker Kiekenap/Futorian bei ihrer 0:3-Satzniederlage gegen Stephan Hartwig/Andreas Mosenheuer die erste Saisonniederlage nicht mehr abwenden.

Post-Zähler: Chmielewski/Buka, V. Kiekenap/Futorian, Chmielewski (2), V. Kiekenap, Futorian, Kruse.

MTV Vorsfelde - MTV Vollbüttel 9:5 (30:21). Vorsfelde glückte eine 2:1-Führung in den Doppeln, doch bis zum 6:5 blieb Vollbüttel dran. Aber die letzten drei Einzel gingen an die Amtsstädter, bei denen Neuzugang Fabian Dänner (TSV Mennergereuth-Hämmern) mit einem 3:1 gegen Ulrich Steffens den Siegpunkt sicherte.

Vorsfelder Punkte: Greiser/Dänner, Altmann/Keil, Greiser (2), Vogel (2), Altmann (2), Dänner.

Vollbütteler Punkte: Schäder/Karcher, Schäder, Geisler, Steffens, Karcher.

SV Sandkamp - TTC Gifhorn II 9:7 (37:31). In einer dramatischen Partie war Gifhorn bis zum 7:7 dran. Ralf Kloppenburg setzte mit einem 13:11 im fünften Satz gegen Uwe Bertram ein Ausrufezeichen. Freibott erzwang dann aber mit einem 12:10 im Entscheidungssatz gegen Eric Stoller Sandkamps 8:7-Führung. Im Schlussdoppel stellten Bertram/Helmut Wellmann gegen Christian Schlifski/Stoller den hart errungenen Sieg sicher.

SVS-Zähler: Bertram/Wellmann (2), Burmester/Freibott, Bertram, Gruner, Wellmann (2), Freibott (2).

TTC-Zähler: Schlifski/Stoller, Kloppenburg, Schlifski, Große, Jungeblut, Wolze, Stoller.

SV Sandkamp - Post-SV Wolfsburg 9:1 (27:7). Bei Post war Buka verletzt, musste ein Doppel und ein Einzel abschenken. Bei Sandkamp fehlten Maximilian Gruner und Freibott, für sie spielten Jan-Erik Traub und Jörg Steinweg (beide zweite Herren, Bezirksliga). Einen Krimi entschied Traub mit 16:14 im fünften Satz gegen Michael Kruse für sich. SV-Chef Helmut Wellmann: „Mit 6:0 Zählern sind wir optimal in die Saison gestartet.“

SVS-Zähler: Bertram/Wellmann, Kohn/Burmester, Steinweg/Traub, Bertram (2), Wellmann, Burmester, Steinweg, Traub.

Post-Zähler: Chmielewski.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg