Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zwei Neue machen den Anfang

Frauenfußball Zwei Neue machen den Anfang

Die beste deutsche Frauenfußball-Mannschaft ist aus dem Urlaub zurück! Gestern starteten einige VfL-Spielerinnen mit einem Laktattest in die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit dabei waren schon zwei Neuzugänge: Innenverteidigerin Babett Peter und Offensivspielerin Isabel Kerschowski.

Voriger Artikel
VfL: Start mit Laktattest
Nächster Artikel
Schnell war‘s nicht

Auftakt für zwei Neue bei den VfL-Frauen: Babett Peter (l.) und Isabel Kerschowski gestern beim Laktattest mit Dr. André Albrecht.

Quelle: Photowerk (bas)

Beide gingen kurz nacheinander aufs Laufband bei Dr. André Albrecht am Elsterweg. Die Begrüßung war herzlich. Und das ist kein Wunder. Schließlich haben Peter und Kerschowski bei Turbine Potsdam gemeinsam schon viele Titel geholt. Das sei nun auch das Ziel beim VfL. „Wir wollen möglichst wie in der vergangenen Saison Meister und Champions-League-Sieger werden oder mal wieder den Pokal gewinnen“, wünscht sich Kerschowski, die inzwischen seit fast einem Monat in ihrer neuen Wolfsburger Wohnung lebt.

Ähnlich heiß auf die neue Aufgabe ist auch Peter. „Ich gehe mit 100 Prozent positiven Gedanken in den neuen Verein und freue mich, dass es endlich richtig losgeht“, sagt die ehemalige Nationalspielerin.

Ein Wiedersehen gab es für die beiden gestern auch mit Britta Carlson, mit der sie in Potsdam zusammengespielt haben. Was die WAZ gestern berichtet hatte, wurde im Laufe des Tages auch offiziell verkündet: Carlson ist in der neuen Saison Co-Trainerin von Chefcoach Ralf Kellermann.

Nach dem Wechsel des bisherigen Assistenten Daniel Nister in den männlichen VfL-Nachwuchs ist Stephan Lerch (Trainer der zweiten Frauen) nun auch Sportlicher Nachwuchs-Leiter. Sascha Glass (Trainer der B-Juniorinnen) übernimmt auch das Amt des Nachwuchs-Koordinators. Die neuen Co-Trainerinnen sind Jennifer Scharfe (VfL II) und Conny Pohlers (B-Jugend). Zudem kümmert sich Mittelfeldspielerin Viola Odebrecht künftig verstärkt auch um Aufgaben im Nachwuchsbereich.

  • Termin und Gegner für den ersten Test haben sich geändert: Der VfL trifft am Samstag in Müden um 14 Uhr auf den Regionalligisten SV Henstedt-Ulzburg.

rs/rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel