Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Youth League: A-Jugend startet gegen Moskau

VfL Wolfsburg Youth League: A-Jugend startet gegen Moskau

Nicht nur die VfL-Profis betreten am Dienstag die große europäische Fußball-Bühne in der Königsklasse - auch die A-Jugend des Wolfsburger Bundesligisten ist im Einsatz. In der Youth League sind die Alterskollegen von ZSKA Moskau im AOK-Stadion zu Gast (16 Uhr).

Voriger Artikel
SSV Vorsfelde oben, MTV Gifhorn bleibt dran
Nächster Artikel
2:0 für Kästorf! Frühauf langt schnell hin

Auf Havelse folgt Moskau: Die VfL-A-Jugend tritt am Dienstag in der Youth League gegen ZSKA an.

Quelle: Boris Baschin (Archiv)

„Wir spielen ja nicht nur für uns, sondern sind ein Aushängeschild für ganz Deutschland“, weiß VfL-Nachwuchs-Chef Fabian Wohlgemuth. An der Youth League nehmen die 32 Teams teil, die auch in der Champions League starten. Ausgetragen wird der Wettbewerb seit 2013, Titelverteidiger ist der FC Chelsea. Die Gruppen sind die gleichen wie bei den Profis, die Partien finden auch jeweils am gleichen Tag statt.

Für die VfL-Gäste aus Moskau ist dieser Modus nicht ungewohnt, auch in der Russian Youth Championship wird so gespielt. Für die Wolfsburger ist es hingegen Neuland. „In der Meisterschaft spielen wir mit fünf, sechs Teams auf einem Niveau. Dieser Wettbewerb ist anders“, erklärt Wohlgemuth.

Das Team von Trainer Hagen Schmidt holte sich in der Liga zuletzt das nötige Selbstvertrauen, siegte mit 6:0 gegen Havelse. Moskau, das von Ex-ZSKA-Profi Aleksandr Sergeyevich Grishin trainiert wird, kassierte hingegen ein 1:3 gegen Zenit St. Petersburg. Das VfL-Ziel ist klar: „Wir wollen im europäischen Vergleich mithalten und uns in den Spielen auf Augenhöhe bewegen“, so Wohlgemuth.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg