Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Yavuz Ögüt holt Gold und Silber in Berlin

Brazilian Jiu Jitsu Yavuz Ögüt holt Gold und Silber in Berlin

Bei den internationalen Meisterschaften im Brazilian Jiu Jitsu in Berlin lief es für Yavuz Ögüt vom VfL Wolfsburg. Im NoGi-Wettbewerb holte er sich Gold und Silber.

Voriger Artikel
Neuhaus verliert 6:9 in Hagenburg
Nächster Artikel
Wittinger in Vorsfelde: Gegen Nachbarn nachlegen

Gold und Silber: Yavuz Ögüt vom VfL Wolfsburg überzeugte bei den internationalen Meisterschaften in Berlin.

Ögüt startete in der Altersklasse Masters 1 (Blaugurte, bis 91,5 kg) und gewann alle seine NoGi-Kämpfe vorzeitig, indem er seine Gegner mit einem starken Griff zur Aufgabe zwang.

Als Gewichtsklassensieger nahm er dann noch am Wettkampf der offenen Kategorie teil, marschierte auch hier bis ins Finale. „Ich konnte auch hier alle Kämpfe unter zwei Minuten beenden“, so Ögüt. Im Finale traf er auf einen schwereren Gegner: „Ich wollte meinen Gegner auf den Boden bringen und von oben kämpfen, damit er sein Gewicht nicht gegen mich einsetzen kann“, erklärt Ögüt seinen Plan. „Leider konnte mein Gegner kontern und ich verlor nach Punkten.“

Im Wettkampf mit Gi (mit Kimono) schied Ögüt im Achtelfinale aus. Durch unkorrekten Knieeinsatz seines Gegners, wie der Wolfsburger befand. Der Gegner wurde eine Runde später disqualifiziert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg