Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wundertüte im Eichholz

Handball-Oberliga Wundertüte im Eichholz

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde haben am Samstag (19.30 Uhr) im Eichholz den Lehrter SV zu Gast. Mit einem Sieg könnte ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt gelingen.

Voriger Artikel
Drei VfLer im Kader der U-19-Nationalmannschaft
Nächster Artikel
Vorsfelde: Nächster Sieg für die Rettung

Vor seinem Comeback: Miroslav Jovicic (v.) steht Vorsfelde gegen Lehrte wohl wieder zur Verfügung.

Quelle: Britta Schulze

Am vergangenen Wochenende hatte Vorsfelde dem Schlusslicht aus Alfeld beim deutlichen 38:23-Auswärtserfolg die Grenzen aufgezeigt und war somit nach Punkten mit den beiden ärgsten Konkurrenten um den Nicht-Abstieg gleichgezogen. Mit Lehrte hat der MTV am Samstag allerdings eine andere Hausnummer zu Gast, weiß Trainer Jürgen Thiele: „Lehrte ist die Wundertüte der Liga. Sie stehen zwar nur auf dem neunten Platz, haben aber schon für die eine oder andere Überraschung gesorgt.“ So wie am vergangenen Wochenende - da erspielte sich Lehrte beim Tabellenzweiten in Northeim einen Punkt.

Vorsfelde kam in Alfeld vor allem über die starke erste und zweite Welle zum Erfolg - ein Patentrezept könne das aber nicht sein, erklärt Thiele: „Jede Mannschaft versucht, in der Rückwärtsbewegung schnell zu sein. Wenn die schnellen Angriffe nicht klappen, müssen wir uns eben über den Positionsangriff Chancen erarbeiten.“ Von seiner Mannschaft fordert er für das wichtige Heimspiel vor allem schnelle Beine: „Laufen ist Einstellungssache. Die Frage, ob ich tranig oder wach bin, entscheidet sich im Kopf. Wir müssen von Beginn an wach sein!“

Fehlen wird beim MTV voraussichtlich keiner - sogar Miroslav Jovicic könnte nach überstandener Verletzung sein Comeback geben.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg