Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
World Cup für Wojcicki

Kickboxen World Cup für Wojcicki

Danach hielt er die Welt in den Händen: Beim World Cup des Weltverbands WAKO in Rimini sicherte sich Kickboxer Patrick Wojcicki vom AKBC Wolfsburg im Vollkontakt (bis 75 Kilogramm) den Turniersieg und wurde als bester Kämpfer ausgezeichnet. Als Preis gab es einen goldenen Pokal in Form einer Weltkugel.

Voriger Artikel
Zeuner mit Gold und Silber
Nächster Artikel
Ehmen sichtert sich drei Titel

World-Cup-Sieger: Patrick Wojcicki gewann beim Turnier in Rimini in der Kickbox-Vollkontakt-Klasse.

Wojcicki zeigte sich in Italien in toller Form. Der Olympiastarter von 2012 (im Boxen) beherrschte seine Gegner und sicherte sich verdient den Sieg. Eine ähnlich starke Leistung zeigte in Italien Arthur Dühring. In der Vollkontakt-Klasse ab 91 kg musste er sich lediglich dem Russen Anton Ovechkin geschlagen geben.

Weniger gut lief es für Artur Reis, der eine Woche zuvor in Munster den WM-Titel der WAKO-Pro geholt hatte. „Bei Artur war die Belastung der vergangenen Wochen zu spüren“, so Spatola. Im Formen-Wettbwerb (Hardstyle mit Waffen) belegte Danilo Grützner Rang fünf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg