Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburgs Sophie Scheder patzt zweimal

Olympia: Turnen-Mehrkampf Wolfsburgs Sophie Scheder patzt zweimal

US-Turnerin Simone Biles hat 12.000 Fans in der Olympic Arena in Ekstase versetzt. Die 19jährige Texanerin landete am Donnerstag im Mehrkampf souverän ihren zweiten Erfolg bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro. Die Wolfsburgerin Sophie Scheder und die deutschen Turnerinnen konnten mit hinteren Rängen kein zusätzliches Selbstbewusstsein für den bevorstehenden Medaillenkampf am Stufenbarren sammeln.

Voriger Artikel
In Bremerhaven: Letztes Gastspiel für die Wings
Nächster Artikel
VfL Wolfsburg: Hannover 96 kommt heute zum Derby

Mehrkampf abhaken: Scheder erwischte keinen guten Tag.

Quelle: dpa

Scheder leistete sich in ihrem schlechtesten Mehrkampf der Saison gleich zwei Patzer am Schwebebalken und am Stufenbarren. Drei Tage vor dem Geräte-Finale misslang ihr der freie Hindorff-Flieger an ihrem Spezialgerät Barren.

Nach diesen Abstürzen fiel sie im Gesamtklassement mit 53,907 Zählern auf den vorletzten Platz 23 zurück. „Ich hatte mir weit mehr vorgenommen, aber dann bin ich gleich am Boden bei einer Landung mit dem Knie aufgekommen“, berichtete die Wolfsburgerin. „Dass es am Barren so lief, ist natürlich schade. Aber besser jetzt als am Sonntag“, fügte sie hinzu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Olympia: Turnen
Da ist die Medaille: Die Wolfsburgerin Sophie Scheder gewann unverhofft Bronze am Stufenbarren, hatte aber mit Teamkollegin Elisabeth Seitz Mitgefühl.

Rio de Janeiro. Mit einem Becher Caipi in der Hand genoss die Wolfsburgerin Sophie Scheder im Deutschen Haus von Rio den 100-Meter-Erfolg ihres Idols Usain Bolt. Immer wieder musste die Turnerin ihre so unverhoffte Bronzemedaille am Stufenbarren in die Luft halten.

mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg