Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg verliert

Kegeln Wolfsburg verliert

Die Leistung war besser als zuletzt, aber auswärts war für den KV Wolfsburg auch beim bereits feststehenden Absteiger DT Bad Langensalza nichts zu holen. In der Bundesliga kassierten die Classic-Kegler des KVW ein knappes 5723:5762. Das Team um Kapitän Gerhard Gams bleibt trotz der Niederlage Fünfter.

Voriger Artikel
Perfektes Debüt für Breit
Nächster Artikel
Scoccimarro siegt in Zagreb

Bester KVWer in Langensalza: Manuel Wassersleben.

Quelle: Photowerk (he)

Beim Spiel über sechs Bahnen legten Manuel Wassersleben (1016), Carsten Strobach (992) und Debütant André Landschädel (912) für Wolfsburg vor, führten zur Halbzeit mit 36 Kegel. Landschädel startete ebenfalls furios, konnte dieses Niveau aber nicht bis zum Schluss halten. Mit seinem Ergebnis enttäuschte er trotzdem nicht.

Gerhard Gams (1001), Mathias Hähnel (942) und Ronald Schlimper (860) sollten den knappen Wolfsburger Vorsprung nun ins Ziel bringen, aber aus dem dünnen Polster wurde nach zwei Bahnen ein deutlicher Rückstand. Im dritten Duell fand Schlimper nie eine richtige Einstellung zu der nicht einfachen Bahn und musste so Gerald Heß (982) deutlich ziehen lassen.

Wassersleben, bester KVWer in Langensalza, resümierte: „Wir müssen das Positive mitnehmen - und das ist definitiv die ansteigende Auswärts-Form.“

Am kommenden Samstag (13 Uhr) steht für die Wolfsburger in Reislingen gegen den PSV Franken Neustadt das nächste Heimspiel an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel