Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wittingens Gernsheimer macht das Rennen

Sportbuzzer-Spieler der Woche Wittingens Gernsheimer macht das Rennen

Es rappelte im Karton - und das gewaltig: Sechs Tore steuerte Patrick Gernsheimer zum unglaublichen 12:4-Sieg seines VfL Wittingen/Suderwittingen gegen den SSV Didderse bei. Für diese herausragende Leistung wurde der VfL-Stürmer im Sportbuzzer zum Spieler der Woche gewählt.

Voriger Artikel
Mörse bei der SVG: Chance auf Riesenschritt
Nächster Artikel
Knipphals: Schnell genug für Peking?

Sportbuzzer-Spieler der Woche: Patrick Gernsheimer.

Quelle: Sebastian Preuß

„Waren das jetzt sechs oder sieben Treffer?“ Die Fans des VfL Wittingen hatten am Spielfeldrand die Übersicht schon lange verloren. Kein Wunder: Insgesamt waren in der Partie zwischen den beiden abstiegsbedrohten Bezirksligisten 16 Tore gefallen. Ganz an den Rekord des tapferen Schneiderleins („Sieben auf einen Streich“) war Gernsheimer zwar nicht herangekommen, doch mit seinen sechs Treffern setzte der Stürmer des VfL auch so ein dickes Ausrufezeichen. „Das sind so Spiele, da klappt einfach alles“, hatte sich Gernsheimers Trainer Naim Fetahu nach der Partie gefreut. „Mit so etwas hatte ich nicht gerechnet.“

Mit 39 Prozent der Stimmen hatte sich der VfL-Stürmer gegen seine Konkurrenz im Sportbuzzer durchgesetzt.

Nicht zuletzt durch die Tore von Gernsheimer ist der VfL Wittingen auf einem guten Weg, den Klassenerhalt zu schaffen. Nach fünf verlorenen Spielen in Folge scheint der VfL kurz vor Schluss nun doch die Kurve zu bekommen. Sieben Punkte aus den letzten drei Partien brachten die Wende.

Das nächste Spiel kann bereits zur Entscheidung führen. Dann geht es gegen den direkten Abstiegskonkurrenten VfR Eintracht Nord. Bei einem Sieg wäre Wittingen gerettet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg