Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wings wollen den Bann brechen

Football Wings wollen den Bann brechen

Brechen die Wolfsburger Blue Wings den Bann? Morgen (16 Uhr) gibt‘s in Bückeburg die vorletzte Chance für diese Saison. Der Football-Oberligist gastiert bei Schlusslicht Schaumburg Rangers, möchte seine Pleitenserie (fünf Partien) endlich beenden. Das Hinspiel ging an die Wings.

Voriger Artikel
Vorsfelde: Lieblingsgegner kommt runderneuert
Nächster Artikel
Bänderriß: Lange Pause für Wensing

Endet die Pleitenserie? Die Blue Wings (blaue Trikots) gastieren morgen in Bückeburg.

Die Teams, die beide Personalprobleme haben, kennen sich seit Jahren, Wings-Sprecher Julian Briese weiß: „Die Spiele in Schaumburg waren meist hart umkämpft.“ Auch das 32:14 der Wolfsburger im Hinspiel war gegen die physisch starken Schaumburger kein leichter Gang gewesen.

Allerdings: Trotz der Niederlagenserie zuletzt und nur eine Woche nach dem 10:29 gegen die Braunschweig Lions II sind die Gäste morgen in der Favoritenrolle. Denn Schaumburg hat noch kein einziges Spiel in dieser Saison gewonnen.

„Wir müssen einfach den Kopf frei kriegen und wieder mit voller Leidenschaft spielen“ sagt Defense-Captain Michel Müller zur Situation. Stefan Trienke, Headcoach der Wolfsburger, zeigt sich optimistisch, wenn seine Forderung umgesetzt wird: „Wir müssen von Beginn an den Ton angeben und dürfen keinen Augenblick der Schwäche zeigen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel