Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Wieder Silvesterlauf am Allersee

Leichathletik Wieder Silvesterlauf am Allersee

Nach den großen Erfolgen der beiden Vorjahre mit bis zu 222 Teilnehmern steigt am 31. Dezember ab 11 Uhr zum dritten Mal in Folge der Silvesterlauf am Allersee.

Voriger Artikel
VfL: Erst die Kür, dann die Pflicht
Nächster Artikel
Schlitte siegt für Deutschland

Und los geht‘s: Gestartet wird der Silvesterlauf wieder am Ruderheim, die Streckenlängen betragen vier und zehn Kilometer.

Quelle: Photowerk (bb)

Organisiert wird er wieder von Angelo de Mitri und Hans-Günter Wolff, beide ASP Apulien Wolfsburg.

Dank der Unterstützung des Ruderheims können Start und Ziel wieder dort eingerichtet werden. Die attraktive Strecke führt an der Volkswagen-Arena vorbei, um die Socca-Five- Arena herum und an der Aller entlang. Auch Badeland, Strandpromenade und Kolumbianischer Pavillon werden passiert.

Angeboten werden der Vier-Kilometer-Lauf (eine große Runde um den Allersee) und der Zehn-Kilometer-Lauf (eine große plus zwei kleinere Runden).

Anmelden kann man sich bei Hans-Günter Wolff, Telefon 05301/1224, oder unter www.auf-dem-laufenden.com bis zum 26. Dezember, danach werden nur noch Nachmeldungen angenommen, falls noch Startplätze frei sind. Teilnehmen kann jeder ab Jahrgang 2003, auch Vereinszugehörigkeit ist nicht notwendig.

Auf der Zehn-Kilometer-Strecke wird zwar der Vorjahressieger Ulrich Petri vom VfL Wolfsburg fehlen, aber dafür ist wieder der Sieger von 2011, Arne-Christian Wolff (LV ASPA Wolfsburg), am Start. Bei den Frauen wird dagegen mit Ines Roessler (ASP Apulien Wolfsburg) die Vorjahressiegerin teilnehmen.

Schnell dürfte das Rennen über die vier Kilometer werden, denn hier hat sich mit Timo Schaare von der LG Braunschweig der schnellste jugendliche Mittelstreckler aus Niedersachsen angemeldet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel