Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wie vor der Triple-Saison: VfL wieder am Walchsee

Frauenfußball Wie vor der Triple-Saison: VfL wieder am Walchsee

Ist dieses Trainingslager wieder der Beginn einer meisterlichen Saison? Wie im Vorjahr ist der VfL am Walchsee in Österreich, damals legten sie dort den Triple-Grundstein. Gestern machten sich die Bundesliga-Fußballerinnen per Flieger auf den Weg Richtung München, von dort ging‘s mit dem Bus nach Tirol.

Voriger Artikel
Blue Wings heute beim Schlusslicht
Nächster Artikel
Knipphals‘ WM-Plan: Erst Finale, dann Bronze

Verabschiedete den VfL ins Trainingslager: Hildegard Schönfelder (l.) mit Martina Müller und Verena Faißt (r.).

Quelle: Photowerk (he)

Die Spielerinnen sowie der Trainer- und Betreuerstab um Chefcoach Ralf Kellermann wurden gestern früh am Elsterweg von Frauenfußball-Fan Hildegard Schönfelder - seit 52 Jahren Kassiererin beim VfL - verabschiedet. Insgesamt 23 Spielerinnen schwitzen bis zum 24. August am Walchsee. Auch die Europameisterinnen Nadine Keßler, Lena Goeßling, Luisa Wensing, Josephine Henning und Almuth Schult sind dabei. Dagegen fehlen mit Torhüterin Merle Frohms sowie Johanna Tietge und Lina Magull drei Spielerinnen, die mit der U-19-Nationalelf an der EM in Wales teilnehmen. Ebenfalls nicht dabei: Zsanett Jakabfi (Fuß-OP) und Conny Pohlers (USA).

Morgen reisen dann die Talente Manon Klett und Joelle Wedemeier aus dem Zweitliga-Team des VfL gemeinsam mit Co-Trainerin Britta Carlson nach, am Montag trifft Schweden-Zugang Nilla Fischer ein. Geplant sind täglich zwei Trainingseinheiten. „Bei Spielerinnen, die konditionell Nachholbedarf haben, kann es auch mal eine dritte geben“, verrät Kellermann. Einen Test haben die Wolfsburger ebenfalls eingeplant. Am 21. August trifft der VfL auf das Frauen-Nationalteam von Nordkorea, in der FIFA-Rangliste immerhin auf Platz acht.

Direkt am Anschluss an die Tage in Österreich geht es ins französische Calais, wo der Champions-League-Gewinner mit Paris St. Germain, dem FC Barcelona und Inter Mailand an einem Turnier teilnehmen wird.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel