Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wer schafft den Quali-Coup?

Fußball: Sportbuzzer-WAZ-Cup Wer schafft den Quali-Coup?

Kann Fußball-Kreisligist FV Wespe Wolfsburg seinen Vorjahres-Triumph wiederholen, sich das Ticket für den Sportbuzzer-WAZ-Cup 2015 sichern? Beim Qualifikationsturnier am Samstag geht ein WAZ-Cup-Ticket an den Turniersieger.

Voriger Artikel
Lob für Glücksfee Allofs: „Gut gemischte Gruppen“
Nächster Artikel
Turnier in Isenbüttel: Gold für Vorsfelde

Gelingt der Coup noch einmal? Wespe Wolfsburg (gelbe Trikots) schaffte im Vorjahr den Sprung zum WAZ-Cup. In der Kreisliga-Hinrunde lief es nicht - da kommt die Quali in der Halle gerade recht.

Quelle: Beate Kirchhoff

Im Qualifikationsturnier treffen die Wespen am Samstag (ab 11 Uhr) in Brackstedt unter anderem auf Kreisklassist Atletico Wolfsburg. In Gruppe B hoffen drei Kreisligisten auf den Einzug ins Überkreuz-Halbfinale.

Gruppe A

„Wir wollen versuchen, uns in der Halle das Selbstvertrauen zurückzuholen“, so Wespe-Pressewart David Dockter, nachdem sein Team in der Liga auf dem letzten Tabellenplatz überwintert. Vom Papier her sind die Wespen als einziger Kreisligist die stärkste Mannschaft, doch Dockter sieht sein Team nicht als Favorit und meint: „Wir wollen zusehen, dass wir erst einmal die Gruppenphase überstehen.“

Nach einer starken Hinserie und der Herbstmeisterschaft in der 1. Kreisklasse erhofft sich Atletico Wolfsburg auch in der Halle einen Erfolg. „Ich rechne uns gute Chancen aus“, verkündet Coach Michele Scarati. „Wir haben nominell die besten Einzelspieler und müssen es nun schaffen, auch als Kollektiv aufzutreten.“

Eine durchwachsene Hinserie hat Gastgeber SV Brackstedt hinter sich. Aber die Brackstedter könnten vom Heimvorteil profitieren. Am wenigsten Chancen auf einen Erfolg scheint Borussia Wendschott zu haben - denn noch nie schaffte es ein Team aus der 2. Kreisklasse, sich für das Hauptturnier zu qualifizieren.

Gruppe B

Die Kreisligisten WSV Wendschott, TSV Sülfeld und TV Jahn Wolfsburg kämpfen mit den Kreisklassisten SSV Velstove und SV Sandkamp um den Einzug ins Halbfinale.

Da beim WSV Wendschott am Vorabend die Weihnachtsfeier ansteht, wird der WSV mit einem Mix aus 1., 2. und 3. Mannschaft antreten. „In der Gruppe könnten wir es schaffen“, schätzt WSV-Trainer Giuseppe Millemaci, der Atletico als Favorit des Turniers sieht und meint: „Ein Finale gegen Atletico würde ich gerne vermeiden.“

Nachdem der TV Jahn Wolfsburg 2013 in der Vorrunde ausschied, verkündet Trainer Achim Trienke: „Wir wollen besser abschneiden als im Vorjahr. Wir haben genügend technisch starke Hallenspieler.“

Weniger dürften sich die Kreisklassisten SSV Velstove und SV Sandkamp ausrechnen. „Es wäre zwar schön, mal beim WAZ-Cup dabei zu sein, aber da sind andere favorisiert“, meint SVS-Trainer Daniel Siegmund. Sülfelds Coach Thomas Kubis sieht‘s so: „Wir rechnen uns nicht viel aus. Unser Augenmerk liegt sowieso auf der Liga.“

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg