Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wer beerbt Ehmen? Es gibt eine Handvoll Favoriten

Fußball-Kreisliga Wolfsburg Wer beerbt Ehmen? Es gibt eine Handvoll Favoriten

Wolfsburg. Am Sonntag startet die Fußball-Kreisliga Wolfsburg in die neue Saison. Nachdem sich der TSV Ehmen in der vergangenen Spielzeit knapp im Meisterrennen gegen den ESV Wolfsburg durchgesetzt hat und aufgestiegen ist, wird nun gleich eine Handvoll Mannschaften als Kandidaten für die Nachfolge gehandelt.

Voriger Artikel
Knipphals und Co. sieben Hundertstel zu langsam
Nächster Artikel
Morgen steigt der Windmühlenberglauf

Favoriten: Vizemeister ESV Wolfsburg (l.Bild, v.), die FSG Neindorf/Almke (M.) und der WSV Wendschott (r. Bild).

Quelle: Hermstein / Gerewitz / Bisch

Wie im Vorjahr steht Vizemeister und Pokalsieger ESV bei vielen ganz oben auf der Favoritenliste. Allerdings gab es nach der knapp verpassten Meisterschaft bei den Eisenbahnern einen Umbruch.

Außerdem gelten der WSV Wendschott, der TV Jahn Wolfsburg, die FSG Neindorf/Almke und auch der TSV Wolfsburg mit dem neuen Trainergespann Frank Helmerding/Oliver Treitl als Mitfavoriten im Meisterrennen. „Ich bin lieber Verfolger, der auf der Lauer liegt“, so FSG-Coach Stefan Korngiebel, der weiter sagt: „Wir würden gern oben mitspielen, aber dafür müssen viele Faktoren zusammenpassen.“

WSV-Trainer Giuseppe Millemaci erwartet, dass die Liga noch stärker und es oben noch ausgeglichener wird. Zur Favoritenrolle seines Teams sagt er: „Wir hätten auch nichts gegen den Aufstieg.“

Übrigens: Während die Bezirksliga-Absteiger VfR Eintracht Nord und VfB Fallersleben nicht zum Favoritenkreis gehören, wird der neuformierten U 23 von Lupo/Martini III einiges zugetraut. Phillip Molkentin, Trainer des TSV Heiligendorf: „Ich denke, Lupo wird probieren, auch die Dritte eine Liga weiter nach oben zu bekommen.“ Der neue Lupo-Spielertrainer Toni Renelli hat jedoch andere Prioritäten: „Uns ist es wichtig, die jungen Spieler fußballerisch weiter zu entwickeln.“

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg