Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Weiter Vorletzter: Hattorf zweimal 7:7

Tischtennis-Oberliga der Damen Weiter Vorletzter: Hattorf zweimal 7:7

Liegt auf dem MTV ein Fluch? Die Hattorfer Damen rangieren nach einem 7:7 beim Aufsteiger SV Wissingen und einem weiteren 7:7 im Bezirksderby gegen den TSV Watenbüttel weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Tischtennis-Oberliga.

Voriger Artikel
Erleichterung pur! SSV holt zwei Siege
Nächster Artikel
Post SV: Sieg, Remis und Pleite

Die beste Hattorferin: Jennifer Weiß punktete am Wochenende fleißig, doch es reichte insgesamt nur zu zwei Remis.Photowerk (bs)

Quelle: Photowerk (bs)

SV Wissingen - MTV Hattorf 7:7 (26:27 Sätze). Knapp 40 Zuschauer sorgten für eine Hexenkessel-Atmosphäre und sahen ein 1:1 in den Doppeln. Bei Hattorf fehlte die Schottin Corinna Whitaker, dafür gab Julia Gohlke ihren Saisoneinstand. Hattorf lebte von der Durchschlagskraft von Jennifer Weiß, die neben ihren drei Einzelerfolgen auch im Doppel mit Ramona Seidel punktete. Dabei gewann Weiß auch das Spitzenspiel gegen Imke Kohrmeyer mit 11:8 im fünften Satz. Doch beim Stand von 6:7 musste Gohlke einen Punkt retten.

MTV-Zähler: Weiß/Seidel, Weiß (3), Gohlke, Seidel (2).

MTV Hattorf - TSV Watenbüttel 7:7 (24:24). Unglaublich! Obwohl es ein klein wenig anders ablief als gegen Wissingen (vor dem letzten Spiel führte Hattorf, diesmal gewann das andere Doppel) stand am Ende das fünfte Unentschieden der Saison. Eine glänzend disponierte Weiß, eine formverbesserte Gohlke und Seidel erzwangen die 7:6-Führung. Doch Karin Roland konnte im letzten Einzel gegen die Regionalliga-erfahrene Annette Blazek nichts ausrichten. Die Chance zum Gesamtsieg hatte Seidel ausgelassen, die eine 2:1-Führung nicht zum 6:3-Zwischenstand nutzte und mit 10:12 im Entscheidungssatz unterlag. Kapitänin Roland: „Auf uns scheint ein Fluch des Nichtsiegens zu liegen, der beim Schlusslicht TV Jahn Rehburg unbedingt beendet werden muss.“

MTV-Zähler: Gohlke/Roland, Weiß (3), Gohlke (2), Seidel.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg