Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Weg war umsonst: Neuhaus punktlos

Tischtennis-Regionalliga Weg war umsonst: Neuhaus punktlos

Der Trip nach Schleswig-Holstein war für die Damen des SSV Neuhaus das Benzingeld nicht wert: Beim TSV Schwarzenbek unterlag der Tischtennis-Regionalligist wie bereits im Hinspiel mit 5:8. Tags darauf ging die Partie beim Dritten Kieler TTK Grün-Weiß mit 2:8 verloren.

Voriger Artikel
VfL II gewinnt Derby gegen HSC
Nächster Artikel
2:3! Wahrenholz verliert erneut

Trumpfte stark auf: Doch auch Julia Bütow konnte die zwei Neuhäuser Niederlagen nicht verhindern.

Quelle: Photowerk (bas)

TSV Schwarzenbek - SSV Neuhaus 8:5 (28:22 Sätze). Schon in den Doppeln bekamen Julia Bütow/Julia Maier und Dijana Holokova/Linda Kleemiß keinen Stich. Schwarzenbek baute die Führung bis auf 6:3 aus, zumal Holokova jeweils im Entscheidungssatz verlor. Bei Neuhaus überraschte Bütow mit einem 3:0-Satzsieg gegen Spitzenspielerin Olga Adamcic. Weitere Punkte durch Holokova, Kleemiß und Maier (2) brachten Neuhaus auf 5:6 heran. Doch Kleemiß und Maier konnten das Unheil nicht mehr abwenden.

Kieler TTK - SSV Neuhaus 8:2 (27:14). Erneut blieb Neuhaus in den Doppeln durch Holokova/Kleemiß und Bütow/Maier ohne Satzgewinn. In einem dramatischen Match verkürzte Bütow mit 11:9 im fünften Satz gegen die dänische Auswahlspielerin Agerholm auf 1:2. Doch Holokova brachte ein 2:0 nicht durch, Maier verlor ebenfalls. Und nach einer 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz von Kleemiß hieß es schon 1:5. Holokova (7:11, 12:14, 12:10 und 9:11) zog erneut den Kürzeren. Dagegen trumpfte Bütow (2) erneut stark auf. Doch Niederlagen von Kleemiß und Maier (9:11, 16:14, 8:11 und 10:12) machten das Schwarze Wochenende für Neuhaus perfekt. SSV-Coach Frank Baberowski analysierte: „Schwarzenbek und Kiel sind Topmannschaften, die noch um Platz zwei spielen. Trotz guter Gegenwehr geht es für uns nach wie vor um den Relegationsplatz.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.