Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Webers Plan: Jetzt noch einmal zur DM

Turnen Webers Plan: Jetzt noch einmal zur DM

Seine internationale Karriere ist vorbei. Doch Robert Weber vom TSV Ehmen hat immer noch sportliche Ziele. Der Turner kämpft mit dem KTV Straubenhardt um die Fahrkarte zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Und er denkt daran, „noch einmal bei der deutschen Einzelmeisterschaft zu starten. Das wäre ein schöner Abschluss der Einzelkarriere.“

Voriger Artikel
Gegen Bückeburg will Lupo endlich nachlegen
Nächster Artikel
Wensing hat das Tal durchschritten

Endspurt in der Bundesliga: Turner Robert Weber.

Quelle: Imago 04377885

Diese Meisterschaft ist im nächsten Jahr. Näher liegt ihm jetzt aber erst einmal die Quali für die DM-Finals mit der Mannschaft. Straubenhardt war in den letzten Jahren immer dabei, ist amtierender Vizemeister. In dieser Saison lief es nicht so gut. Kein Wunder: Top-Turner Marcel Nguyen wechselte nach Stuttgart. Gegen Stuttgart geht es in der Bundesliga am 9. November. Weber: „Wenn wir das gewinnen, schaffen wir es vielleicht noch zur DM.“

Mit seinen eigenen Leistungen ist er inzwischen auch wieder glücklich. Denn nachdem er jahrelang als Bundeskader-Athlet durch VW eine Freistellung genoss, arbeitet er inzwischen bei VW. „Das war schon eine Umstellung, ich muss das Training jetzt anders dosieren, weil ich weniger Stunden dafür habe. Aber jetzt läuft es.“ Täglich in der Halle ist er weiterhin, ein Jahr Bundesliga hängt er wahrscheinlich noch an, „denn Angebote gibt es.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel