Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
WM-Silber für Fabian Täger

Armwrestling WM-Silber für Fabian Täger

Das Abenteuer Asien ist vorbei für die drei Wolfsburger Armwrestling-Aktiven vom VfL. Bei der Weltmeisterschaft (1000 Teilnehmer aus 48 Nationen) in Kuala Lumpur/Malaysia sprang eine Silbermedaille für Europameister Jan Täger heraus. Sein Bruder Fabian scheiterte genauso knapp an den Treppchenplätzen wie Matthias Schlitte.

Voriger Artikel
Scheder und Co. nehmen jetzt Olympia ins Visier
Nächster Artikel
VfL II: Rodriguez mit Doppelpack gegen Goslar

Starkes Trio bei der Armwrestling-WM: Fabian Täger (M.) holte Silber, Matthias Schlitte (l.) und Jan Täger wurden Vierte.

Anschließend reiste das Trio des VfL noch durch Asien und trainierte unter anderem mit den Nationalteams aus Singapur und Thailand. „Die Weltmeisterschaft war unglaublich hart und sehr gut organisiert. Ich bin sportlich zufrieden und freue mich besonders, dass wir neue Kontakte knüpfen konnten. Vielleicht sehen wir ja am 24. Oktober ein paar asiatische Armwrestler beim Over the Top im CongressPark“, so Schlitte, der als Kapitän des Nationalteams fungierte.

Er hatte in der Klasse bis 70 Kilo das Pech, nach einer frühen Niederlage gegen den Favoriten Hristo Delitzakov aus Bulgarien und vier Siegen dann im entscheidenden Kampf um den Einzug in die Finalrunde wieder auf den Bulgaren zu treffen. Es blieb ihm Platz vier.

Die Tägers starteten in der Klasse bis 60 Kilo, wurden mit ihrem jeweils schwächeren Arm Fünfte. Mit dem linken Arm verpasste Jan die Medaille knapp. Fabian machte es mit dem rechten besser, verlor erst im Finale gegen den Russen Roman Tserekaev. Bei der EM hatte er ihn noch geschlagen, „aber Europameister und Vizeweltmeister innerhalb eines Jahres - eine unglaubliche gute Leistung“, so Trainer Olaf Köppen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg