Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
WM: AKBC bejubelt doppeltes Silber in Irland

Kickboxen – Jugend WM: AKBC bejubelt doppeltes Silber in Irland

Dublin. Doppel-Silber für den AKBC Wolfsburg: Die Kickboxer Mohammed Amiri und Nicolas Piekarski sicherten sich bei den Weltmeisterschaften in Dublin (Irland) jeweils den zweiten Platz.

Voriger Artikel
Empfang für Olympia-Fußballerinnen und Turnerin
Nächster Artikel
VfL II sagt Derby ab, Mörse/Sülfeld siegt dennoch

Hatte viel Grund zum Jubeln: AKBC-Kickboxer Mohammed Amiri (l.) wurde bei der Weltmeisterschaft in Dublin erst im Finale gestoppt.

Amiri fand im Jugend-Vollkontakt bis 63,5 Kilogramm hervorragend ins Turnier: Nach dem klaren Auftaktsieg gegen den Südafrikaner Benjamin Mills besiegte er auch den Russen Tatevos Davtian mit 3:0 nach Punkten. Eng ging es dann im Finale zu, leider zum Nachteil des Wolfsburgers: Amiri unterlag Sebastian Samila (Polen) mit 1:2.

Für Piekarski ging‘s im Jugend-Vollkontakt bis 67 kg gleich ins Finale. Dort zeigte das AKBC-Talent einen guten Kampf, verlor aber gegen den starken Russen Sergei Timofeev-Karakozov mit 1:2. Als einziger Wolfsburger blieb Maikel Vottchel ohne Medaille. Er zog im Leichtkontakt bis 47 kg gegen den Engländer Joseph Brooks mit 0:3 den Kürzeren.

Antonino Spatola war sehr zufrieden mit den Ergebnissen seiner Schützlinge. „Mohammeds Leistung muss man sicherlich am höchsten bewerten“, sagte der AKBC-Präsident. „Aber es ist auch insgesamt eine starke Bilanz.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg