Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelder Schlafmützen hellwach

Beachhandball Vorsfelder Schlafmützen hellwach

Von tropischer Hitze bis zum heftigen Platzregen: Das Wetter meinte es nicht immer gut mit den rund 50 Teams und 600 Talenten bei den Beachhandball-Turnieren des MTV Gifhorn am Tankumsee. Doch die Nachwuchs-Asse bremste das nicht aus.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg II schlägt Oberligist
Nächster Artikel
Ötztaler: „Ein Traum wurde wahr!“

Barfuß zum Torerfolg: Weyhausen (l.) und MTV Gifhorn (r.)

Quelle: Photowerk (sp/2)

„Die Kleinsten hatten am meisten Pech mit dem Wetter“, berichtet Manfred Mischnick vom gastgebenden MTV. Doch die Knirpse hatten die richtige Antwort parat: „Die sind mit ihren Trikots dann in den Tankumsee gehüpft und gleich zurück aufs Spielfeld.“

Der Spaß stand im Vordergrund, doch natürlich ging‘s auch um die Platzierung. Hier fuhren der TuS Müden-Dieckhorst (Kampfname: Moskitos) und der MTV Vorsfelde (unter anderem als Schlafmützen) je zwei Siege ein. Mischnik zog jedenfalls nach rund 22 Stunden Handball an drei Tagen ein zufriedenes Fazit: „Vor allem, weil die Eltern unserer Aktiven uns bei allem so klasse unterstützt haben.“

Alle Sieger: Jungen – A-Jugend: MTV Schöningen (Panathinaikos Athen). B-Jugend: MTV Vorsfelde (Razorbacks). C-Jugend: MTV Gifhorn (Beachbomber). D-Jugend: TuS Müden-Dieckhorst (Müden Moskitos). E-Jugend: TuS Müden-Dieckhorst (Müden Moskitos). Mädchen – B-Jugend: MTV Vorsfelde (Schlafmützen). C-Jugend: JSG Sickte (1. FC Biene Maja Fanclub). D-Jugend: JSG Weyhausen (Wasserratten). E-Jugend: JSG Wittingen (Die rasenden Seesterne).

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.