Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde zu spät wach: Aufstieg weg

Handball-Oberliga Vorsfelde zu spät wach: Aufstieg weg

Nächste Pleite für Vorsfelde - und damit dürfte das Thema Wiederaufstieg in die 3. Liga erledigt sein: In der Handball-Oberliga der Männer verlor der MTV gegen die TG Münden mit 25:27 (10:12) und hat nun fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter HSG Nienburg.

Voriger Artikel
BCG richtet Test-Wettkämpfe aus
Nächster Artikel
Zwei S-Prüfungen als Höhepunkte am Schloss

Mit dem großen Sprung ist es wohl vorbei: Der MTV Vorsfelde (r.) unterlag Münden mit 25:27 und kann den Aufstieg wahrscheinlich abhaken.

Quelle: Photowerk (bs)

Vorsfelde muss für den Rest der Saison auf Kreisläufer Jan-Martin Knaack verzichten, der studiert (WAZ berichtete). Gegen Münden machte sich das deutlich bemerkbar. Knaack spielte im Abwehrverbund eine zentrale Rolle, Darwin Helmsing aus der Reserve rückt für Knaack in den Kader der Ersten hoch, kann aber kein gleichwertiger Ersatz sein.

Vorsfelde startete schwach und lief so bis zur Pause einem Rückstand hinterher. Besser wurde es auch in der zweiten Hälfte nicht: Vorsfelde kassierte schnelle Treffer - bis zum 11:17 (36.).

Dann endlich wachte der MTV auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und glich zum 22:22 aus. Belohnen konnte sich das Team von Trainer Mike Knobbe aber nicht. Zwei technische Fehler und verworfene Tempogegenstöße brachten den MTV um die Punkte. „Wir haben im Angriff nicht die richtigen Mittel angewandt, um Münden vor schwere Aufgaben zu stellen“, befand Knobbe. Ausreden suchte der Coach nach der Niederlage nicht: „Wir haben unter anderem vier Siebenmeter verworfen. Wir hatten genug Zeit und Chancen, das Spiel zu drehen, haben es aber einfach nicht geschafft!“

MTV: Rüger, Krüger - Jovicic (1), Kühlbauch (8), Schwoerke (1), Engelhard (3), Basile (1), Hartfiel (1), Thiele (3), Schilling (3), D. Helmsing (3), Feig (1).

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg