Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vorsfelde will oben dranbleiben

Handball-Oberliga der Männer Vorsfelde will oben dranbleiben

Vorsfelde. Trotz der ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende sind die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde weiter voll im Soll. Am Sonntag (17 Uhr) sollen bei den HF Helmstedt-Büddenstedt die nächsten zwei Punkte her.

Voriger Artikel
SVG-Damen: Mit viel Tempo zum ersten Erfolgserlebnis
Nächster Artikel
Nach sechs Wochen Pause: VfL darf wieder spielen

Schweres Auswärtsspiel: Bert Hartfiel am Ball und der MTV Vorsfelde gastieren bei den HF Helmstedt.

Quelle: Gero Gerewitz

Vorsfelde steht mit drei Siegen, drei Unentschieden und erst einer Niederlage mit neun Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Obwohl das Spiel gegen die HSG Nienburg am vergangenen Wochenende mit 32:34 verloren ging, war Trainer Jürgen Thiele hochzufrieden, denn die Leistung gegen den neuen Tabellenzweiten stimmte. Spielt die Mannschaft in Helmstedt ähnlich gut, darf mit Punkten gerechnet werden. „Wir müssen aufpassen, Helmstedt ist sehr stark. Wenn wir unseren Stiefel gut spielen, wird es allerdings sehr schwer, uns zu schlagen“, so Thiele.

Während Torhüter Thomas Krüger trotz einer leichten Fußverletzung spielen dürfte, sieht es für Niklas Wosnitza weniger gut aus. Er plagt sich mit einer Knieverletzung, ein MRT-Termin in der kommenden Woche soll Aufschluss über den Grad der Verletzung geben. „Wir hoffen natürlich, dass es nichts Schlimmes ist, sodass Niklas nicht lange ausfällt“, so Thiele.

Vorerst gilt die Konzentration aber dem Spiel in Helmstedt. Die Gastgeber müssen verletzungsbedingt auf einige Leistungsträger verzichten, Thiele will die Punkte: „Wenn wir die Chance haben den Sack zuzumachen, müssen wir diese nutzen. Dann nehmen wir die Punkte mit!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg