Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Vorsfelde will kleine Negativserie beenden

Fußball-Bezirkspokal Vorsfelde will kleine Negativserie beenden

Für zwei Landesligisten wird‘s in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals nicht einfach: Der TSV Hillerse muss morgen (15 Uhr) zum Bezirksligisten TSV Hehlingen, der in der Vorbereitung gleich zwei Ausrufezeichen gesetzt hat. Außerdem bekommt es der SSV Vorsfelde mit seinem ehemaligen Staffelkonkurrenten TuS Neudorf-Platendorf zu tun.

Voriger Artikel
Neun Neue: MTV Hattorf rüstet auf
Nächster Artikel
3:2 gegen Den Haag: VfL in China im Finale

Wiedersehen im Bezirkspokal: Der SSV Vorsfelde (l.) reist am Sonntag in der ersten Runde zum ehemaligen Landesliga-Konkurrenten TuS Neudorf-Platendorf.

Quelle: Boris Baschin

TSV Hehlingen - TSV Hillerse:

Bei Hehlingen sieht‘s personell nicht allzu gut aus, es fehlen einige Urlauber, darunter auch Coach Sven Schubert. „Es ist ein unglücklicher Termin für ein Pflichtspiel“, so Co-Trainer Mirko Reck, der ebenfalls nicht dabei sein kann. Die Verantwortung übernimmt am Sonntag mit Kenny Hülsebusch ein Spieler. „Er wird uns gut vertreten“, so Reck. „Wir wollen uns nicht hinten reinstellen und werden alles geben. Mal gucken, was gegen Hillerse geht.“

Positiv gestimmt ist Reck durch die guten Leistungen in den Tests gegen Vorsfelde (3:1) und den Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg (2:4). Diese Resultate haben auch bei Hillerses neuem Coach Willi Feer Eindruck hinterlassen. „Das sind natürlich Spitzen-Ergebnisse gegen zwei Spitzen-Teams“, so Feer, der deshalb warnt: „Hehlingen wird hochmotiviert sein. Das wird eine unangenehme Aufgabe.“

Trotzdem hofft er auf einen Erfolg seines Teams, obwohl seine komplette Offensive auszufallen droht: Joscha Knauth und Daniel Schmidt sind im Urlaub, ob Niklas Albrecht pünktlich aus selbigem zurückkehrt, ist noch offen. Außerdem wackelt der Einsatz von Abwehrchef Moritz Stubbe (Bänderdehnung). „Insofern sind wir zu Flexibilität gezwungen“, so Feer.

TuS Neudorf-Platendorf - SSV Vorsfelde:

Absteiger Platendorf empfängt zum Wettkampf-Start einen alten Bekannten aus der Landesliga. Und obwohl der TuS zwei der vier jüngsten Liga-Duelle mit den Vorsfeldern gewann und einmal unentschieden spielte, backt Platendorfs Trainer Ralf Schmidt etwas kleinere Brötchen: „Gegen Vorsfelde sind wir der krasse Außenseiter.“

Der SSV, Zweiter der Vorsaison, gehört für Schmidt auch in dieser Spielzeit „zu den drei Top-Mannschaften“. Für ihn steht die Partie eher unter dem Motto Eingliederung: „Wir wollen unsere zahlreichen Neuzugänge integrieren - das muss aber nicht bis morgen passieren, sondern bis zum 23. August.“ Dann startet Platendorf gegen Hehlingen in die Bezirksliga-Saison. Die erste Partie gegen die SV Gifhorn wurde hingegen auf den 2. September verschoben.

Der SSV nimmt die Favoritenrolle an. Coach André Bischoff: „Wir wollen weiterkommen.“ Dass etliche Stammspieler der Vorsaison wegen Urlaubs fehlen, Regisseur Christoph Gehrmann (Zerrung) auch ausfällt, sei egal. „Wir haben einen schlagkräftigen Kader, werden eine Mannschaft haben, die stark ist, auch wenn der Kader im Moment noch ein wenig ausgedünnt ist“, so der SSV-Trainer. Bischoff warnt aber auch: „Gegen Platendorf haben wir eine kleine Negativserie. Das sind immer interessante Spiele.“

Bezirkspokal 1. Runde

So., 15 Uhr:
ESV Wolfsburg – SV Lauingen/B.
FC Brome – FC Wolfsburg
TuS N.-Platendorf – SSV Vorsfelde
MTV Isenbüttel – SV Calberlah
TSV Hehlingen – TSV Hillerse
FC Schunter – MTV Gifhorn
VfB Fallersleben – SV Gifhorn
SV Reislingen/N. – MTV Gamsen
STV Holzland – SSV Kästorf
FSV Schöningen – VfR Eintr. Nord
Heeseberg – Mörse
So., 17 Uhr:
Wahrenholz – Wasbüttel

Spiele ohne heimische Beteiligung:
Sonntag:
Broistedt – Langelsheim, Destedt – Vechelde, Woltwiesche – Ölper, Othfresen – TSKV Goslar, Leu Braunschweig – Vienenburg, Innerstetal – Volkmarode, Wendezelle – Bad Harzburg, Adelebsen – SC Göttingen 05, Eichsfeld – Bremke, Sülbeck – Petershütte, DS Osterode – Landolfshausen, SG Bergdörfer – SCW Göttingen
Dienstag:
Hondelage – Union Salzgitter, BVG Wolfenbüttel – Vahdet Braunschweig, Vahdet Salzgitter – Schwarzer Berg Braunschweig, Breitenberg – Sparta Göttingen
Mittwoch:
Leinde – Schandelah, Borussia Salzgitter – Salzdahlum, Schöppenstedt – Salder, Immenrode – Lehndorf, Sickte – FC Braunschweig, Werratal – Hainberg, Weser Gimte – Hagenberg, Bilshausen – Grone, Nörten-Hardenberg – Lenglern
Donnerstag:
Rammelsberg – Gitter
9. August:
 Üfingen – Lengede, Lebenstedt – MTV Wolfenbüttel, Hohenhameln – BSC Acosta.

  • Die Partie Bad Gandersheim – 1. FC Freiheit wurde absagt, da Bad Gandersheim sein Team für die Saison 2015/16 zurückgezogen hat.

msc/tg/rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirkspokal
Es ist mal wieder soweit: Zum vierten Mal in fünf Jahren stehen sich Isenbüttel und Calberlah im Bezirkspokal gegenüber, beim jüngsten Duell 2013 setzte sich der SVC (l.) knapp durch.

Morgen (15 Uhr) ist es wieder soweit: Der MTV Isenbüttel empfängt in Runde eins des Fußball-Bezirkspokals den SV Calberlah. Es ist das Duell der Duelle in der Samtgemeinde und war in den vergangenen Jahren von hoher Brisanz geprägt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Sport in Wolfsburg