Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde will denTitel verteidigen

Fußball Vorsfelde will denTitel verteidigen

Gibt es die Titelverteidigung vor heimischem Publikum? Heute (19 Uhr) steigt im Vorsfelder Drömlingstadion das Endspiel des Stadt-Wolfsburg-Cups. Gastgeber SSV bekommt es dabei im Duell der Fußball-Landesligisten mit dem VfB Fallersleben zu tun.

Voriger Artikel
Harwardt und Mischnick gewinnen in Fallersleben
Nächster Artikel
Täger mit Doppel-Gold

Heiß auf die Titelverteidigung: Rocco Tuccio (r.) und der SSV Vorsfelde wollen heute auf eigenem Platz den Sieg beim Stadt-Wolfsburg-Cup gegen den VfB Fallersleben.

Quelle: Photowerk (bs)

Vor zwei Jahren hatte es für den SSV bei der Stadtmeisterschaft auf heimischen Rasen nicht mit dem Finale geklappt – jetzt sind die Eberstädter dabei. „Das ist eine schöne Sache“, freut sich SSV-Coach André Bischoff, der weiter meint: „Jetzt wollen wir auch gewinnen!“

Bislang setzte sich sein Team mit einem 4:0 gegen Bezirksligist VfR Eintracht Nord und einem 5:1 gegen Lupo/Martini, das mit seiner Kreisliga-Elf aufgelaufen war, recht souverän durch. Doch Bischoff war bislang nicht ganz zufrieden und hofft auf eine Steigerung gegen Fallersleben.

Landesliga-Neuling VfB setzte sich mit einem 3:1 gegen Bezirksligist TSG Mörse und zuletzt mit einem knappen 5:3 nach Elfmeterschießen gegen den SV Reislingen/Neuhaus (Bezirksliga) durch und ist nicht zu unterschätzen. VfB-Trainer René Wegner sieht dem Finale gelassen entgegen: „Wir nehmen das völlig entspannt. Für uns ist das nach wie vor Vorbereitung.“

Im Spiel um Platz drei trifft heute (17.15 Uhr) Lupo/Martini auf Reislingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel