Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorsfelde überwintert auf Platz zwei

Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren Vorsfelde überwintert auf Platz zwei

Im Endspiel um den zweiten Platz der Tischtennis-Bezirksoberliga setzten sich die Vorsfelder Männer in Meine durch. Auch Wahrenholz hat noch gute Chancen auf die Vizemeisterschaft. Schlusslicht Fallersleben kann nach zwei Niederlagen für die Bezirksliga planen.

Voriger Artikel
Endlich! Hattorf holt den ersten Sieg
Nächster Artikel
Holt sich der VfL diese Weltmeisterin?

Auf dem zweiten Platz in die Winterpause: Artur Müller gewann mit dem MTV Vorsfelde das letzte Spiel vor Weihnachten.

Quelle: Photowerk (bs)

TSV Meine - MTV Vorsfelde 5:9 (20:29 Sätze). Meine führte mit 3:1, ehe Vorsfelde den Spieß zu einer 6:2-Führung umdrehte. Michael Haense und Volker Breselge brachten Meine auf 4:6 heran, doch Erik Greiser und Artur Müller räumten im mittleren Paarkreuz ab.

TSV-Zähler: Haense/Breselge, Janz/Neuwinger, Haense (2), Breselge.

MTV-Zähler: Reichard/Müller, Reichard, Greiser (2), Müller (2), Altmann (2), Keil.

TSV Meine - SSV Neuhaus III 6:9 (28:27). Bis zum 6:6 stand die Partie auf des Messers Schneide, ehe Neuhaus den besseren Endspurt bot. Spielentscheidend war, dass Neuhaus alle vier Fünfsatzpartien dieser Begegnung für sich entschied. Zudem zertrümmerte Marcel Kaufmann den Abwehrbeton von Breselge.

TSV-Zähler: Haense/Breselge, Haense (2), Breselge, Oelmann (2).

SSV-Zähler: Kaufmann/Kaufmann, Lenz/Kuthe, M. Kaufmann, Lenz, A. Kaufmann, Seidel (2), Kuthe (2).

SV Sandkamp - TSV Germania Helmstedt 9:4 (29:20). Sandkamp hatte Anlaufschwierigkeiten, nach den Doppeln stellten Uwe Bertram und Helmut Wellmann im oberen Paarkreuz die Weichen auf Sieg.

SV-Zähler: Bertram/Wellmann, Bertram (2), Wellmann (2), Freibott, Schulz (2), Gruner.

TTC Gifhorn II - VfB Fallersleben 9:3 (31:12). Die Grundlage zum Sieg legte Gifhorn in den Doppeln, danach wurde die Führung bis auf 8:1 ausgebaut. Zwei Fünfsatzniederlagen von Ralf Kloppenburg gegen Hendrik Weigt sowie Oliver Jungeblut gegen Emanuele Gargiulo brachte den VfB auf 3:8 heran, doch Christian Schlifski beendete mit seinem 3:0 gegen Marius Riemer die Partie dann doch zeitig.

TTC-Zähler: Schlifski/Stoller, Kloppenburg/Jungeblut, Kifer/Wolze, Kloppenburg, Schlifski (2), Kifer, Wolze, Stoller.

VfB-Zähler: Weigt (2), Gargiulo.

SV Sandkamp - SSV Neuhaus III 9:7 (37:29). Sandkamp führte mit 8:2, ehe Neuhaus auf 7:8 verkürzte. Im Schlussdoppel stellten Bertram/Wellmann mit gegen André und Marcel Kaufmann den Sieg sicher. Kapitän Jan-Erik Traub: „Das ging gerade nochmal gut...“

SV-Zähler: Bertram/Wellmann (2), Schulz/Traub, Bertram (2), Wellmann, Freibott, Schulz, Traub.

SSV-Zähler: M. Kaufmann/A.Kaufmann, M. Kaufmann, A. Kaufmann, Lenz, Seidel (2), Kuthe.

VfB Fallersleben - TTC Wahrenholz 3:9 (12:30). Beim VfB erhielt Talent Mars-Ole Maretzke für Ralf Arnecke seine Bezirksoberliga-Taufe. Doch Fallersleben konnte nur bis zum 2:3 Schritt halten. Im oberen Paarkreuz setzte Gargiulo mit zwei Erfolgen die Ausrufezeichen.

VfB-Zähler: Weigt/Baumann, Gargiulo (2).

TTC-Zähler: Meinecke/Kuhn, Bösche/Hoffmann, Meinecke, Fromhage, Bösche, Kloppenburg (2), Hoffmann, Kuhn.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg